Mercedes E-Klasse Cabrio: Fahrbericht

Mercedes E-Klasse Cabrio: Erster Fahrbericht

— 08.03.2010

So fährt die offene E-Klasse

Pünktlich zum Start in den Frühling hat AUTO BILD-Redakteur Tomas Hirschberger das neue E-Klasse Cabrio ausgeführt. Wo die Stärken und Schwächen des Stoffdach-Schwaben liegen, lesen Sie hier.

Wer jetzt noch keine Frühlingsgefühle hat, dem dürfte der Winter die Seele komplett vereist haben. Wir helfen gerne beim Auftauen. Rechtzeitig zur schönsten Jahreszeit rollt Mercedes sein neues E Klasse-Cabrio in die Frühlingssonne – AUTO BILD hat schon mal den Duft von Luxus und Freiheit inhaliert. Optisch gleicht das Cabriolet seinem geschlossenen Bruder, hinten wirkt es etwas zu zerklüftet, die Überhänge sind mir zu wuchtig. Trotzdem: Hübsch ist er, auch geschlossen absolut linientreu. Diese rollende Sonnenbank umweht der warme Wind von Luxus. Perfekte Sitzposition, erstklassige Verarbeitung wie zu alten Mercedes-Zeiten, ein daunendeckendickes Stoff-Verdeck, das Geräusche aufsaugt wie ein Schwamm das Wasser (wer braucht da noch ein Metall-Klappdach?).

Im Überblick: Alle News und Test zur Mercedes E-Klasse

Und dann noch dieser Wind-Weg-Zaubertrick: Das neue automatische Windschott Aircap (1250 Euro inklusive Nackenfön in den Kopfstützen). Ein ausgeklügeltes System mit ausfahrbarem Netz am vorderen Scheibenrahmen ermöglicht fast zugfreies Fahren bis weit über 200 km/h. Hinten gilt ab spätestens Tempo 50 der Mitchell-Klassiker: vom Winde verweht. Der Fun-Faktor ist vom Feinsten. Mercedes hat die enthauptete E-Klasse scheinbar in Stein gemeißelt – so fest fühlt sie sich jedenfalls an. Da zittert nichts, auch nicht die überraschend sportlich direkte Lenkung. Entsprechend spaßig ist die Kurvenjagd. Der Motor ist vor allem im E 350 (292 PS, 7-Gang-Automatik), den ich mir für die erste Testfahrt unter den Hintern schnallen durfte, bärenstark und flüsterleise. Eine traumhafte Besetzung für die Glücklichen, die sich dieses sturmerprobte Duo leisten können. 56.882 Euro kostet das Vergnügen – mit ein paar Nettigkeiten sind es in Windeseile 70.000.

Autor: Tomas Hirschberger

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.