Mercedes E-Klasse lang (2016): Peking Motor Show

Mercedes E-Klasse lang: Peking Motor Show 2016

— 24.04.2016

Vorbote für den E-Klasse-Maybach?

Mercedes verlängert die E-Klasse. Für den chinesischen Markt wächst die Oberklasselimousine um 14 Zentimeter. Alle Infos!

Ein drittes Seitenfenster in der C-Säule ist die markanteste Veränderung an der E-Klasse.

Volle Straßen, Staus: Kein Wunder, dass extralange Limousinen bei Chefs in Asien beliebt sind. Die Fahrtzeit lässt sich so zum Arbeiten im Fond nutzen. Und im Idealfall hat man dann auch noch ordentlich Platz für die Beine. Nach der verlängerten S-Klasse erweitert Mercedes deshalb das Portfolio der gestreckten Limousinen und bringt deshalb auch die E-Klasse in lang auf den Markt: 140 Millimeter länger ist das Modell, das in und für China entwickelt wurde. Übrigens: Auch BMW und Jaguar bringen Langversionen von X1 und XE.
Alle News und Tests zu Mercedes

Sowohl beim Radstand als auch bei der Außenlänge legt die E-Klasse zu. Zugute kommt das fast ausschließlich den Passagieren im Fond (plus 13,4 Zentimeter). Außerdem ist die Fußeinstiegsfreiheit gewachsen. Eine verlängerte Dachlinie und Dreiecksfenster in der C-Säule sind von außen die augenscheinlichsten Neuerungen.

Die Autos von morgen



Mitfahrt in der neuen Mercedes E-Klasse

Ambientebeleuchtung und Display im Fond

Knapp 14 Zentimeter mehr Beinraum und ein Touchscreen zur Steuerung von Comand-Funktionen im Fond.

Wie auch die normale E-Klasse gibt es die E-Klasse L als Sedan und Sport Sedan: Sie unterscheiden sich durch die Kühlergrillgestaltung (einmal mit Stern auf der Haube, einmal mit Stern auf dem Grill). LED-Scheinwerfer (optional mit 84 einzeln ansteuerbaren Leuchtdioden pro Scheinwerfer), die zwei 12,3 Zoll großen Displays im Cockpit (Serie ab E 200 L), Sprachsteuerung und die Touchpads am Lenkrad sind auch in der Langversion erhältlich. Erweitert wurde die Ambientebeleuchtung, die in 64 wählbaren Farben strahlt. Im Fond lassen sich einige Fahrzeugfunktionen über ein fest installiertes Display oder via App auf Tablet oder Smartphone steuern.

Mercedes-Maybach S 500 / S 600: Preise

Mercedes-Maybach S 600 Mercedes-Maybach S 600 Mercedes-Maybach S 600


Vorstellung und Preise: Mercedes E-Klasse (2016)

Kommt bald ein E-Klasse-Maybach?

Der Brems- und der Aufmerksamkeitsassistent sowie ein Helfer bei Seitenwind sind Serie, der Drive Pilot und das automatische Einparken sind optional erhältlich. Die Langversion der E-Klasse ist nicht für den europäischen Markt geplant, gut denkbar aber, dass eine Maybach-Variante kommt. Der großzügige Innenraum wird zwar nicht ganz so luxuriös wie in der Maybach S-Klasse ausfallen – auf Edelhölzer, feinstes Leder und Annehmlichkeiten wie den Getränkehalter mit Kühl- oder Wärmfunktion können sich aber auch die neuen Baby-Maybach-Besitzer freuen. Vortrieb bringt wahrscheinlich der Sechszylinder aus dem E 400 mit Allradantrieb. Der Preis für die Mercedes-Maybach E-Klasse wird wohl bei 73.000 Euro liegen.

Beijing Auto Show 2016: Messe Highlights

Alle Mercedes-Modelle bis 2021

Mercedes AMG-GTR Mercedes A-Klasse Illustration Mercedes E-Klasse T-Modell

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite