Mercedes EQA IAA-Studie (2017): Teaser

Neue Mercedes und Smart (2018, 2019, 2020, 2021, 2022)

Mercedes EQA (2020): Vorschau, Technik

So kommt der kompakte E-Mercedes

Nach dem EQC steht schon das nächste Mercedes-E-Auto in den Startlöchern: Der EQA basiert auf der B-Klasse und setzt das Kompaktsegment unter Strom.

Die filigranen Rückleuchten der EQA-Studie werden den Sprung in die Serienversion schaffen.

Mercedes meint es ernst mit seiner Elektro-Offensive. Schon in diesem Herbst kommt der EQC auf GLC-Basis, der kompakte EQA auf Basis der B-Klasse folgt 2020 – und auch der auf dem GLB aufbauende EQB steht schon in den Startlöchern. Die dazu passenden Technik-Bausteine kommen aus dem Teileregal und von Systemlieferanten. Bei den Batteriekapazitäten reicht die Staffelung zunächst von 60 bis 110 Kilowattstunden. Schon der kleinste Akku dürfte wohl rund 400 Kilometer Reichweite ermöglichen. Die drei Leistungsstufen der Motoren werden hinter vorgehaltener Hand mit 150, 200 und 250 kW angegeben. Das größte EQ-Handicap ist das Gewicht des Akkupakets, das zwischen 600 und 700 Kilo auf die Waage bringt. Dafür gibt drei verschiedene Ladezyklen – deren schnellster schon nach 20 Minuten rund 70 Prozent des Energieinhalts wiederherstellen kann.

Erster Ausblick auf der IAA 2017

Der virtuelle Kühlergrill der Studie wechselt je nach gewähltem Fahrmodus die Grafik.

Einen ersten Ausblick auf den EQA hat Mercedes mit dem Concept EQA auf der IAA 2017 (14. bis 24. September) gegeben. Die Studie misst rund 4,30 Meter Länge, steht auf 20 Zoll großen Rädern und ist mit ihren kurzen Karosserieüberhängen (Radstand: 2,73 m) schnittig geraten. Das Design lehnt sich sichtlich an das Concept A Sedan (Shanghai 2017) an. Ein Hingucker ist der virtuelle Kühlergrill des Concept EQA, der je nach Fahrmodus (Sport oder Sport Plus) entweder eine flügelartige Schwinge oder einen digitalen Panamericana-Grill abbildet. Die Scheinwerfer sind nahtlos in die angedeutete Kühlerfläche integriert. Am Heck leuchten filigrane Lichtspiralen (Lasertechnologie) in einem Rücklichtbalken, der sich über die gesamte Fahrzeugbreite zieht.

Mercedes Concept EQA (2017): Infos

Neue Kompaktklasse-Modelle (2018, 2019 und 2020)

Alfa Romeo Giulietta IllustrationVW Golf 8 IllustrationDacia Sandero Illustration

Autor: Peter R. Fischer

Stichworte:

Studie Kompaktklasse

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.