Mercedes G 500 4x4² Studie

Mercedes G 500 4x4²: Preis

— 19.06.2015

Das kostet der Chef-Kraxler

Mercedes schickt den G 500 4x4² in Serie. Der Allradler verfügt über eine ähnliche Technik wie der G 63 AMG 6x6 und ist ab sofort bestellbar. Der Preis ist allerdings happig.

Mercedes baut sein Genf-Showcar G 500 4x4² noch in diesem Jahr in Serie. Für 226.100 Euro ist der Extrem-Kraxler mit permanetem Allradantrieb und Portalachsen ab sofort bestellbar. Geliefert und in die Showrooms gestellt wird er ab September 2015. Der G 500 4x4² bietet eine Geländereduktion im Verteilergetriebe und drei während der Fahrt sperrbare Differenziale. Auch der ähnlich konstruierte Dreiachser G 63 AMG 6x6 begann seine Karriere als Studie. Mercedes ließ verlautbaren, dass man diesmal ganz bewusst auf ein AMG-Modell verzichtet hat, um mit dem späteren Serienmodell eine breitere Zielgruppe anzusprechen.
Erste Fahrt im Mercedes G 500 4x4²

Über Leistungsmangel wird sich auch beim G 500 4x4² niemand beklagen: Der Achtzylinder kommt auf 422 PS. Es handelt es sich um den 4,0 Liter großen Biturbo aus dem AMG GT mit Euro 6. Für Traktion sorgen Offroad-Reifen der Dimension 325/55 auf 22 Zoll großen Rädern. Mehr Bodenfreiheit (450 Millimeter plus 1000 Millimeter Tauchtiefe) ermöglichen die erwähnten Portalachsen, über die auch der G 63 AMG 6x6 verfügt.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.