Fahrbericht Mercedes GLK

Mercedes GLK (2012): Fahrbericht

— 16.05.2012

So wird der GLK rund

Der geliftete Mercedes GLK kommt mit neuer Siebenstufen-Automatik, anderer Lenkung und jeder Menge elektronischer Fahrhilfen. AUTO BILD war mit dem 204 PS starken GLK 250 Bluetec auf Testfahrt.

Rund, das betrifft vor allem die inneren Werte. Zum Glück, werden GLK-Fans sagen, denn das Äußere macht dieses Kompakt-SUV ja so markant. Die Konkurrenz setzt auf sanfte Schwünge, Mercedes gibt uns die volle Kante. Im Rahmen des Facelifts nun mit neuer Verzierung: vorn andere Schweinwerfer, Feinarbeit am Grill, darunter eine auffällige Spange, hinten eine neu gestaltete Schürze. Wirklich rund sind innen die neuen Luftdüsen, wie sie in immer mehr Benz-Typen Einzug halten. Nachholbedarf bestand beim GLK bei den elektronischen Hilfen. Nun stehen die Assistenten Spalier, das komplette Sortiment. Auch an Infotainment soll es nicht länger fehlen: Auf Wunsch gibt es "Comand Online" mit großem Monitor, diversen Apps und Dockingstation im Fond für das iPad. Noch ein Gag: Zum Geländepaket gehört ein "Offroad-Licht", das breiter streut.

Überblick: Alle News und Tests zum Mercedes GLK

Video: Mercedes GLK 250

Erste Fahrt im gelifteten GLK

Den Fahrer dürften indessen eher die sonstigen technischen Neuerungen interessieren. Die andere Lenkung etwa, die nun mit variabler Übersetzung und elektrischer (statt hydraulischer) Lenkunterstützung arbeitet. Sie bietet ausreichend Feedback und macht das klobige Gefährt unvermutet handlich. Neu sind Siebenstufenautomatik und Start-Stopp-System, beides verbrauchsmindernd. Wir griffen uns für den ersten Ausritt den GLK 250 Bluetec (sprich Diesel), sicher die harmonischste Wahl im Programm. Mit 6,1 l/100 km Normverbrauch schluckt er erfreulich wenig, erfüllt dazu auch noch die strenge EU6-Abgasnorm und hilft mit seinen 204 PS und 500 Nm Drehmoment dem SUV ordentlich auf die Sprünge. Besonders schön: Das Nageln des 2,1-Liter-Vierzylinders dringt nun deutlich weniger störend an die Ohren als zuvor. Alles in allem eine runde Sache also.

Technische Daten Mercedes GLK 250 BluetecVierzylinder, Biturbo, vorn längs • Hubraum 2143 cm3 • Leistung 150 kW (204 PS) bei 4200/min • max. Drehmoment 500 Nm bei 1600/min • Allradantrieb • Siebenstufenautomatik • L/B/H 4536/1840/1669 mm • 0–100 km/h 8,0 s • Spitze 210 km/h • EU-Mix 6,1 l Diesel/100 km • CO2 159 g/km • Preis: ab 46.142 Euro.
Wolfgang König

Wolfgang König

Fazit

Schön war er nie, der GLK, aber eigenwillig. Und das ehrt ihn. Ebenso wie sein No-Nonsense-Charakter. Sein Format ist realitätsnah, er ist übersichtlich, komfortabel, sparsam, flott und leicht zu fahren. Ein SUV zum Angewöhnen also.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.