Mercedes GLS: LA Auto Show 2015

Mercedes GLS (LA 2015): Vorstellung und Preise

— 04.11.2015

Die S-Klasse als SUV

Der geliftete Mercedes GL heißt nun GLS – sein Debüt feiert das SUV auf der LA Auto Show 2015. Vier Motoren stehen zur Wahl, hier gibt's die Preise!

Das Jahr 2015 steht bei Mercedes im Zeichen des G. GLE und GLC hat Daimler bereits vorgestellt. Jetzt zeigt Mercedes den GLS, der auf der LA Auto Show 2015 (20. bis 29. November) Premiere hat. Der geliftete GL macht jetzt also auch namentlich keinen Hehl mehr aus seiner Verwandschaft zur S-Klasse.
Alle News und Tests zu Mercedes

Äußerlich ändert sich nicht viel. Die Front wurde nur behutsam umgestaltet: Neu sind die breiteren Streben im Kühlergrill und rundere Lufteinlässe. Auch der Heckstoßfänger wurde überarbeitet, zeigt nun den typischen Mercedes-Doppelauspuff mit Chromspange. Wer es sportlich mag, der ordert die AMG Line "Exterieur" mit nochmals veränderten Schürzen, Trittbrettern, Kotflügelverbreiterungen und 21-Zoll-AMG-Felgen. Mehr Neuerungen gibt es im Cockpit.

Das Interieur wird modernisiert

Das Infotainment hat Mercedes rundum erneuert, auch Apple Carplay wird nun unterstützt.

Im Innenraum des siebensitzigen SUVs bringt Mercedes das Cockpit inklusive Infotainmentsystem ("Comand") auf den neuesten Stand. Der GLS, der als "S-Klasse unter den SUVs" angepriesen wird, bekommt natürlich auch einen Internetzugang. Außerdem gibt es erstmals optional Apple Car Play, also die Schnittstelle zu mobilen Apple-Geräten. Der Fahrer blickt auf ein neu designtes Dreispeichen-Lenkrad und eine überarbeitete Mittelkonsole mit Touchpad. Das Interieur kriegt auf Wunsch auch den AMG-Touch. Erstmals erhältlich für den dicksten G: Sportsitze.

Die Highlights der LA Auto Show 2015

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich
AKTION: 20 €-Amazon-Gutschein bei jedem Abschluss bis zum 31.10.2016

Marktstart und Preis des GLS

Neu am Heck ist der Doppelauspuff mit Chromspange im Stoßfänger.

Für den neuen GLS stehen drei Benziner und ein Diesel zur Wahl. Der GLS 400 leistet 333 PS und ein maximales Drehmoment von 480 Nm. Der beispielsweise aus der S-Klasse bekannte 500er-Motor leistet auch im SUV 455 PS und 700 Nm. Einziger Selbstzünder im Angebot: der GLS 350d mit 258 PS und 620 Nm. Diese drei Motorisierungen kommen serienmäßig mit der Neunstufenautomatik 9G-Tronic, die die alte 7G-Tronic ablöst. Topmotor ist der aus dem GLE 63 AMG bekannte 5,5-Liter-Turbo-V8, der auch im Mercedes-AMG GLS 63 satte 585 PS und 760 Nm maximales Drehmoment an alle vier Räder verteilt. Im Spitzenmodell übernimmt die AMG Speedshift Plus 7G-Tronic die Kraftübertragung. Luxus und Größe haben ihren Preis: Wer einen GLS in der Garage haben möchte, muss mindestens 74.791 Euro (GLS 350d) überweisen. Der Mercedes-AMG GLS 63 kostet mit 135.065 Euro noch mal gut 5000 Euro mehr als ein Porsche Cayenne (520 PS, ab 129.687 Euro). Bestellbar ist der GLS ab sofort, die ersten Exemplare werden im März 2016 ausgeliefert.

Mercedes GLS: LA Auto Show 2015

Autoren: , Jan Götze

Stichworte:

SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.