Mercedes ML 320

Mercedes ML 320 Mercedes ML 320

Mercedes ML 320

— 22.07.2002

Die goldene Mitte

Sie steht im Prestige-Schatten der Achtzylinder, die Diesel haben sie im Verkauf längst überflügelt – dennoch ist die V6-M-Klasse weiterhin ein attraktiver Kauf.

Test-Telegramm



So war die M-Klasse eigentlich gedacht: noch erschwinglich im Preis und mit einem Sechszylinder-Benziner trotzdem standesgemäß motorisiert. Und noch immer ist der ML 320 die meistgekaufte Benzin-M-Klasse – nach den beiden Diesel-Modellen ML 270 und ML 400.

Karosserie und Qualität Die Überarbeitung zum Modelljahr 2002 hat der M-Klasse gut getan – die vier Jahre alte Karosserie wirkt nun wieder frischer. Im Inneren bietet sie viel Platz und hohe Variabilität; der Qualitätseindruck entspricht inzwischen der Preisklasse.

Fahrfreude und Antrieb Die eher weiche Lenkung und das gepflegte Ambiente legen gelassene, ruhig auch zügige Fahrweise nahe. Die Bedienung macht im Wesentlichen keine Probleme, der wirksame, automatische Allradantrieb bringt hohe Traktionsreserven.

Fahrleistungen Gäbe es die neuen 4 x 4-Raketen vom Schlage eines ML 55 AMG nicht, wäre der ML 320 immer noch einer der schnellsten Geländewagen: Spontane Reaktion aufs Gas, in zehn Sekunden auf 100, Spitze 195.

Fahrwerk und Sicherheit Vor vier Jahren setzte der ML neue Maßstäbe unter den Geländewagen, auch heute noch überzeugt das hohe Sicherheitsgefühl auf Autobahnen wie auf kurvigen Landstraßen. Der V6 hat jetzt die ordentlichen Bremsen der V8-Versionen.

Geländetauglichkeit Lächerliche Achsverschränkung, keine Sperren. Untersetzung und verbesserte Antriebselektronik bringen den ML 320 aber erstaunlich weit.

Komfort Reichlich Raum, gute Federung, gut funktionierende Klimaautomatik und gediegenes Ambiente machen den ML 320 zum angenehmen Reisewagen.

Preis und Kosten Kaum teurer als der ML 270 CDI, ist der 320 ein scheinbar günstiges Angebot, aber relativ schlicht ausstaffiert. Und mit ein bisschen Sonderausstattung ist man schnell auf 50.000 Euro. Steuer und Versicherung sind erträglich, aber der Verbrauch je nach Fahrweise happig.

Fazit und Technische Daten

Fazit Über 15.000 Euro billiger als der ML 500 – das ist ein Argument, zur schwächsten Benziner-M-Klasse zu greifen. Zumal auch der ML 320 ein souverän motorisiertes Fahrzeug ohne peinliches Turbo-Loch ist. Komfort und Nutzwert überzeugen, Pfennigfuchser stören sich am Verbrauch.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.