Mercedes Multi-Role Vehicle: Vorstellung

Mercedes Multi-Role Vehicle: Vorstellung

— 15.06.2016

Der Benz für die schnelle Nummer

Neues Spielzeug für Spezialeinheiten wie das KSK: Mercedes hat für die Elitesoldaten ein mobiles Klettergerüst auf Basis der G-Klasse gebaut.

Verkleidung gibt es nur auf Wunsch und in der Regel mit Panzerung.

Da werden die Jungs vom Kommando Spezialkräfte (KSK) wohl ganz genau hinschauen. Mercedes zeigt auf der Eurosatory vom 13. bis 17. Juni 2016 ein mobiles Klettergerüst, das ganz nach dem Geschmack der Elitesoldaten sein dürfte. Für die Spezialisten zählt: Schnell rein und raus. Das gilt nicht nur für die Einsätze, sondern auch für Fahrzeuge. Sind die Männer in Aktion, bleibt keine Zeit, um Türen oder Fenster zu öffnen. Daher ist das Multi-Role Vehicle weitestgehend offen. Rein- und rauspringen, schnelle Positionswechsel im Fahrzeug und stets die Möglichkeit, in alle Richtungen aus dem Fahrzeug gegen Feinde zu wirken – wie es so verblümt im Bundeswehrdeutsch heißt. Basis für das Spezialfahrzeug ist der LAPV 6.1 auf Basis der G-Klasse. Von dem übernimmt der Multi-Role auch den drei Liter großen Sechszylinder-Diesel mit 184 PS und 400 Nm.

Neuheiten und Trends auf der Eurosatory 2016


Groß, gepanzert oder extrem: Schwermetall auf autobild.de

Basis ist der neue LAPV 6.1 mit Portalachsen

Übernommen wurden mit dem Fahrwerk auch die Reifen im Format 285/75R18 sowie die Portalachsen. Geändert wurde allerdings der Radstand. Statt 2,85 Meter misst das Konzept 3,40 Meter von Achse zu Achse. Außerdem ist es von unten gegen Minen gepanzert. Personenpanzerung kann auf Bedarf nachgerüstet werden. Entweder zur Deckung bis zur Hüfthöhe oder darüber hinaus mit zusätzlichen Panzerplatten. In der Länge wächst das Gerät um sechs Zentimeter auf 5,30 Meter. Der Verzicht auf nahezu alles schafft viel Platz Ausrüstungsgegenstände wie Munition, Waffen und Kanister. Zuladungen von zwei bis drei Tonnen werden schnell erreicht.

Das ist Deutschlands Panzer-Zukunft


Schalensitze für die Elitesoldaten

Auf Sandtler Schalensitzen geht's für die Soldaten in den Einsatz.

Die niedrigen Türen können nur mit Seilzügen von innen geöffnet werden oder mit einem einfachen Übergriff von außen. Der Vorteil des Seils liegt auf, beziehungsweise in der Hand, da nicht erst ein Griff ertastet werden muss. Besonders bei Dunkelheit ein Vorteil. Man darf bloß nicht an der Verstrebung im Einstiegsbereich hängen bleiben. Ansonsten können die Elitesoldaten auch über die mit rutschfester Folie beklebten Radkästen ins Fahrzeug und wieder raus. Bei Bedarf dienen sie aber auch für kurze Strecken zur Mitfahrt. Etwas bequemer ist es im Fahrzeug in den Sandtler Schalensitzen mit Camouflage-Polstern und roten Vierpunktgurten, die am Rahmen befestigt sind. Die Ladefläche in hinteren Bereich ist mit Holzplanken verkleidet. Da hinten passen aber sicherlich nicht nur Berge- und Rettungstragen rein. Aussparungen im Rahmen an der Beifahrerseite und die runde Aussparung im oberen hinteren Bereich deuten Aufnahmestellen für Waffen an.

Offroad-Cabrios für Spezialeinheiten sind im Trend

Wie es aussieht, wenn derartige Fahrzeuge mit Waffen bestückt sind, zeigt der sogenannte SOV, den das Rüstungsunternehmen KMW auf Anfrage fertigt. Das Fahrzeug hat Platz für drei bis sechs Soldaten und kann Ausrüstung mit einem Gesamtgewicht von bis zu 2,5 Tonnen aufnehmen. Das fünf Meter lange und mindestens fünf Tonnen schwere Fahrzeug wird von einem 3,0-Liter-Iveco-Diesel mit 204 PS und 600 Nm angetrieben.

G-Klasse 6x6 und weitere Fahrzeuge für Spezialeinheiten

Den sehen Sie nie wieder

Bisher ist das Multi-Role Vehicle ein Einzelstück, bei positivem Feedback der Spezialisten könnte es in kleiner Stückzahl produziert werden. Dann werden wir das Fahrzeug aber sicherlich nicht wieder sehen, weil es als geheim eingestuft wird. Daher jetzt in der Bildergalerie genau anschauen:

Mercedes Multi-Role Vehicle: Vorstellung

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.