Esteban Ocon

Mercedes-Neuling in der DTM

— 10.02.2016

Ocon ersetzt Wehrlein

DTM-Meister Pascal Wehrlein wechselt in die Formel 1. Das Mercedes-Cockpit des Deutschen ist schon neu besetzt: Esteban Ocon startet 2016 in der DTM.

Pascal Wehrlein wechselt in die Formel 1. Die Folge: In der DTM ist ein Mercedes-Cockpit frei! Während Audi und BMW ihre Piloten für 2016 schon längst bekannt gegeben haben, herrscht bei den Stuttgartern weiterhin Stillschweigen über den Fahrerkader. Doch AUTO BILD MOTORSPORT erfuhr: Renault-Formel-1-Testfahrer Esteban Ocon ersetzt Wehrlein in der DTM.
DTM-Meister steigt in die Formel 1 auf: Wehrlein fährt für Manor

Beim Finale in Hockenheim stand Ocon kurz vor seiner DTM-Premiere - nun erfolgt sie ein halbes Jahr später

Der Franzose hat einen steilen Karriereaufstieg hinter sich: 2014 gewann Ocon die Formel 3 Europameisterschaft, im Vorjahr wurde er Champion in der GP3-Serie, die im Rahmen der Formel 1 fährt. Darüber hinaus ist der 19-Jährige bereits seit 2015 Mercedes-Junior und war ergänzend zu seinen Renneinsätzen offizieller Test- und Ersatzfahrer des Mercedes-AMG DTM Teams. Dabei wäre er schon beinahe zu seinem ersten DTM-Einsatz gekommen: Beim Finale in Hockenheim sprang Ocon kurzzeitig für Daniel Juncadella ein, der aufgrund einer Lebensmittelvergiftung nicht am Freien Training teilnehmen konnte. Pünktlich zum ersten Rennen am Samstag war der Spanier jedoch wieder fit, Ocon musste das Cockpit wieder abgeben. Nun darf sich der junge Franzose als Stammfahrer in der DTM behaupten. Zudem wird er als Testfahrer von Renault auch an Formel-1-Rennwochenenden vor Ort sein.
Mercedes-Junior Wehrlein: Erstes Interview als Formel-1-Pilot

Die restlichen sieben DTM-Cockpits bei Mercedes bleiben nach Informationen von AUTO BILD MOTORSPORT indes unverändert. Obwohl Christian Vietoris und Lucas Auer auf der Kippe standen, dürfen die beiden ein weiteres Jahr in der DTM absolvieren. Vietoris erreichte im Vorjahr den 16. Rang in der Gesamtwertung, Lucas Auer landete gar nur auf dem 23. Platz. Immerhin: Der Neffe des ehemaligen Formel-1-Rennfahrers Gerhard Berger durfte in seinem Debütjahr eine Pole-Position auf dem Nürburgring bejubeln.

Autor: Sönke Brederlow

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.