Mercedes produziert in Brasilien (2013)

Mercedes produziert in Brasilien (2016)

— 01.10.2013

Premium für Südamerika

Mercedes wird in Brasilien wieder Autos bauen, die Produktion soll 2016 starten. Geplant sind der Mercedes GLA und die neue C-Klasse.

Auch für die kommende Generation der Mercedes C-Klasse sieht Daimler Chancen auf dem brasilianischen Markt.

(dpa) Mercedes wird in Brasilien wieder Autos produzieren. Die Entscheidung hat Daimler am 1. Oktober 2013 verkündet. Brasilien ist weltweit der viertgrößte Automarkt. Auch Audi und BMW werden dort künftig produzieren bzw. die Produktion wieder aufnehmen. Das neue Mercedes-Werk wird in Iracemápolis rund 150 Kilometer von São Paulo entfernt errichtet. Die Produktion soll 2016 starten. Der  neue Mercedes GLA (Bild ganz oben) sowie die kommende Generation der C-Klasse werden nach Fertigstellung des Werks von 2016 an für den lokalen Markt produziert. Daimler-Produktionsvorstand Andreas Renschler: "Mit der nächsten Generation der C-Klasse sowie dem GLA werden wir in Mercedes-Topqualität zwei hochattraktive Produkte lokalisieren, für die wir großes Potenzial im brasilianischen Premiumsegment sehen."

Alle News und Tests zu Mercedes

Mercedes hatte bis 2005 in dem Werk Juiz de Fora (Bundesstaat Minas Gerais) die erste Generation der A-Klasse und für kurze Zeit auch den CLC gebaut. Derzeit verfügen die Stuttgarter über drei Fabriken in Brasilien, in denen unter anderem Lkw und Omnibusse produziert werden. Auf dem Omnibus-Markt ist das Unternehmen in Brasilien mit einem Anteil von rund 50 Prozent Marktführer.

VW T2 Kombi "Last Edition"

VW T2 Kombi "Last Edition" VW T2 Kombi "Last Edition" VW T2 Kombi "Last Edition"
Durch die Wiederaufnahme der Pkw-Produktion in Brasilien würde Mercedes die hohen Zölle von 30 Prozent auf Importautos umgehen. Auch Audi hatte vor zwei Wochen die Wiederaufnahme der Produktion ab September 2015 in Brasilien verkündet. BMW baut derzeit in Südbrasilien ein Werk, das 2014 in Betrieb gehen soll. Alle drei deutschen Autobauer haben den Premium-Markt im Visier, der bis 2020 um bis zu 170 Prozent wachsen soll. Europas größter Autobauer VW baut schon seit Jahrzehnten Autos in Brasilien.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.