Mercedes S 600: Detroit Auto Show 2014

Mercedes S-Klasse S 600 (W 222) Mercedes S-Klasse S 600 (W 222) Mercedes S-Klasse S 600 (W 222)

Mercedes S 600: Detroit Auto Show 2014

— 13.01.2014

Die Essenz von Luxus

Mercedes zeigt auf der Detroit Auto Show 2014 sein neues Spitzenmodell S 600. Der Über-Benz wird noch stärker und natürlich noch sicherer.

"Das beste Auto der Welt". Nicht mehr und nicht weniger ist der Anspruch bei Mercedes für sein Flaggschiff S-Klasse. In Detroit 2014 steht das absolute Top-Modell der Baureihe: Der S 600 repräsentiert Luxus in Reinkultur. Selbstredend wird der Über-Benz nur als Langversion (5,25 Meter) ausgeliefert, denn hier lässt sich der Besitzer chauffieren und will auch hinten ordentliche Platz in der noblen Hütte.

Vergleich: BMW 7er vs. Mercedes S-Klasse

Der Fahrer darf sich ebenfalls freuen, denn der überarbeitete V12-Biturbo lässt 530 PS Pferde unter der langen Haube galoppieren (17 PS mehr als beim Vorgänger) und legt auch beim Hubraum auf knapp sechs Liter (vorher 5,5 Liter) zu. Das maximale Drehmoment beträgt 830 Newtonmeter ab 1900/min. Erstmals verfügt der S 600 serienmäßig über die eine Start-Stopp-Funktion, zudem erfüllt er die Euro-6-Abgasnorm. Im kombinierten Verbrauch schluckt das Dickschiff 11,1 Liter auf 100 Kilometern – 21 Prozent weniger als der Vorgänger. Doch den solventen Kunden in dieser Liga wird das egal sein.

Assistenzsysteme ohne Ende

Der überarbeitete V12-Biturbo lässt 530 PS Pferde unter der langen Haube galoppieren (17 PS mehr als beim Vorgänger).

Der S 600 legt auch bei der Sicherheit eine Schippe drauf und hat viele Assistenzsysteme ab Werk, die sonst extra kosten. So sind unter anderem das LED Intelligent Light System und das Magic Body Control-Fahrwerk an Bord: Eine Stereokamera hält permanent nach Unebenheiten Ausschau und spielt der Federung Informationen zu. Das System kann sich so optimal auf Bodenwellen und Schlaglöcher vorbereiten und soll unerwünschte Fahrzeugbewegungen auf ein Minimum reduzieren. Außerdem gehört das Fahrassistenz-Paket Plus zum Serienumfang. Letzteres umfasst den aktiven Spurhalte-Assistenten, den aktiven Totwinkel-Assistenten, den Bremsassistenten Bas Plus mit Kreuzungs-Assistent oder eine Abstandsregelung mit Lenk-Assistent und Stop&Go-Pilot. Alle anderen technischen Segnungen der S-Klasse sind selbstverständlich optional erhältlich, dazu lässt sich der S 600 individualisieren bis zum Abwinken. Preise nennt Mercedes noch nicht.

Vorschau Detroit Auto Show 2014

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.