S 63 AMG Coupé: Mansory Black Edition

Mercedes S 63 AMG Coupé: Mansory Black Edition

— 07.09.2015

1000 PS im Luxus-Coupé

Tuner Mansory ist für seine Extrem-Umbauten bekannt. Die neueste Kreation hört auf den Namen Black Edition und basiert auf dem Mercedes S 63 AMG Coupé.

1000 PS im Mercedes S 63 Coupé von Mansory – das kommt Ihnen bekannt vor? Richtig, Anfang 2015 hat der Edeltuner bereits ein S 63 Coupé präsentiert. Codename: Diamond Edition.
Eine Auswahl der wildesten Mansory-Kreationen

Abgesehen von dem mattschwarzen Lack unterscheidet sich die limitierte Mansory Black Edition erst auf den zweiten Blick von der auf dem Genfer Autosalon präsentierten Diamond Edition. So wurden an der Front neue Carbon-Luftleitbleche und am Heck ein feststehender Carbon-Heckflügel installiert. Carbon ist ein gutes Stichwort, denn alles, was bei Mansory nach dem edlen Werkstoff aussieht, ist auch tatsächlich aus diesem gefertigt. Ein kurzer Auszug: Kotflügel, Seitenschweller, Rückspiegel, Dachspoiler und Heckspoiler – alles im hauseigenen Autoklaven gebacken. Durch die Modifikationen wächst das Coupé außerdem um 50mm in der Breite, sodass auch die 22-Zoll-Felgen im "Spider-Design" ausreichend Platz haben.

Best of Mansory



Der auffällige Heckflügel auf einer Mercedes S-Klasse ist Geschmackssache.

Unter der Carbonhaube tut sich allerhand im Vergleich zum serienmäßigen Mercedes S 63 AMG Coupé. Mansory installiert das bereits aus der S-Klasse Limousine und der Diamond Edition bekannte M1000 Leistungskit. Dabei bleibt kein Teil unangetastet: Pleuel, Kurbelwelle, Turbolader und Fächerkrümmer werden überarbeitet oder gleich ersetzt. Am Ende liegen monströse 1000 PS und noch gewaltigere 1400 Nm maximales Drehmoment an. Elektronisch begrenzt, versteht sich. Zur Erinnerung, ein serienmäßiges S 63 AMG Coupé hat 585 PS und 900 Nm maximales Drehmoment. Damit die vierstellige Leistung auch auf die Straße kommt, überarbeiten die Mansory-Techniker auch Getriebe und Kupplung. Der über zwei Tonnen schwere Mansory Black Edition katapultiert sich in 3,2 Sekunden auf Tempo 100, bevor der Vortrieb bei 300 km/h jäh beendet wird. Das Coupé bekommt nämlich eine elektronische Fessel angelegt. Einen Preis für das auf sechs Exemplare limitierte Sondermodell, verrät Mansory nicht.

Autor: Jan Götze

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.