Mercedes S 63 AMG Coupé: Sitzprobe

Mercedes S 63 AMG Coupé (New York Auto Show 2014): Sitzprobe

— 17.04.2014

So sitzt es sich im Top-Mercedes

Mit 585 PS und einem stolzen Preis von 170.587 Euro gehört das S 63 AMG Coupé zum Besten, was Mercedes zu bieten hat. Erste Sitzprobe!

Mehr geht nicht. Wer das Beste von Mercedes haben will, der kommt am neuen S 63 AMG Coupé nicht vorbei. Abgesehen von Gelände-Exoten wie G 65 AMG oder G 63 AMG 6x6 ist das veredelte S-Klasse Coupé mit 170.587 Euro in der 4MATIC-Allradversion das teuerste der Stuttgarter. Die Sitzprobe zeigt, was das Topmodell zu bieten hat.

Biturbo-Achtzylinder mit 585 PS

Video: S 63 AMG Coupé 2014

Muskeln fürs S-Klasse Coupé

Während der Kühlergrill des "normalen" Coupés mit einer Strebe versehen ist, bekommt der AMG die sogenannte "Twinblade" in Silberchrom. Darunter ragt ein gewaltiger Spoiler hervor, der den Fahrtwind direkt in die großen Kühleröffnungen leitet und zugleich für Abtrieb an der Vorderachse sorgt. Die äußeren Öffnungen werden von schwarzen Flics eingerahmt. Unter der Motorhaube steckt der Biturbo-Achtzylinder mit 585 PS und 900 Nm Drehmoment. Jeder Motor wird in Affalterbach von Hand montiert und mit der Unterschrift des Motorenmonteurs versehen. Das hat bei AMG Tradition und verleiht dem Öffnen der Haube einen Hauch von Exklusivität. Um die gewaltige Kraft einzufangen, steckt hinter den Schmiederädern eine Hochleistungs-Bremsanlage, optional auch mit Keramik-Bremsscheiben. Seitenschwellerverkleidungen, schwarzer Heckdiffusor und verchromte Doppelendrohre kommen ebenfalls von AMG, wirken aber nicht übertrieben.

Mercedes S 63 AMG Coupé: Vorstellung

Mercedes S 63 AMG Coupé Mercedes S 63 AMG Coupé Mercedes S 63 AMG Coupé

Die von AMG entwickelten Sitze geben ausgezeichneten Seitenhalt.

Das Cockpit ist blitzsauber verarbeitet und nur mit den besten Materialien bestückt. Blau beleuchtete Carbon-Applikationen betonen den sportlichen Charakter. Neu sind auch die von AMG entwickelten Sitze. Das aufwendig gestaltete Gestühl gibt ausgezeichneten Seitenhalt. Trotz sportlicher Ausrichtung sind die dicken Ledersessel sehr komfortabel. So kann es getrost auf die Renn- wie auf die Langstrecke gehen. Das Sportlenkrad im Dreispeichen-Design mit konturiertem Kranz und perforiertem Leder im Griffbereich liegt so angenehm in den Händen, dass man es kaum wieder loslassen möchte. Dahinter sind die neuen Aluminium-Schaltpaddles für das Siebengang-Sportgetriebe gut erreichbar. Der Allradantrieb kommt in Verbindung mit der Luftfederung und adaptivem Dämpfungssystem. Neben einer Höheneinstellung gibt es die Möglichkeit, die Dämpfer per Knopfdruck auf sportliche oder auf komfortable Fahrweise einzustellen. Das geprägte AMG-Wappen auf der mittleren Armauflage wird auch der kommende Porsche-Gegner AMG GT tragen.

Die Stars in New York 2014

Die animierten Rundinstrumente wurde speziell für AMG umprogrammiert.

Das hochauflösende TFT-Farbdisplay im Kombiinstrument mit zwei animierten Rundinstrumenten wurde speziell für AMG umprogrammiert: Schriftgrafik und Zeiger sind in Rot und Silber gehalten. Im Tacho mit der 330-km/h-Skala prangt das AMG-Logo, während der "V8-Biturbo"-Schriftzug im Drehzahlmesser Platz findet. Interessant wird dessen Anzeige allerdings erst, wenn die digitale Tachonadel binnen 3,9 Sekunden auf Tempo 100 hochschnellt – doch dafür muss man sich noch bis September 2014 gedulden – und selbstredend über ein entsprechendes Saldo auf dem Konto verfügen.

Mercedes S 63 AMG Coupé: Sitzprobe

Robin Hornig

Fazit

AMG hat das stattliche Mercedes Coupé optisch angemessen aufgewertet. Der Hauptgrund dafür, 45.000 Euro mehr als für das S 500 Coupé zu zahlen, ist unter der Karosserie verborgen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.