Mercedes S-Klasse 2013 (W222): Vorstellung

— 15.05.2013

Daimlers neuer Luxus-Jumbo

Mercedes hat die neue S-Klasse enthüllt – und verkauft den W222 schon jetzt als "das beste Auto der Welt". Erste Bilder, technische Daten und Preise!



Video: Neue S-Klasse

Weltpremiere der neuen S-Klasse

Von Stefan Novitski Mit einem aufwendigen Showprogramm hat Daimler am 15. Mai 2013 im Hamburger Airbus-Werk die neue Mercedes S-Klasse enthüllt. "Genau an der Stelle, wo sonst die Airbus-Kunden aus Europa und dem Mittleren Osten ihren neuen A380 in Empfang nehmen", betont Mercedes. Nichts Geringeres als "das beste Auto der Welt" stand im Lastenheft der Generation W222 – und schon beim Blick aufs Design macht das Flaggschiff echte Fortschritte. Obwohl die Limousine – abgesehen vom Radstand – in allen Dimensionen leicht zugelegt hat, wirken die Formen filigraner und eleganter als beim Vorgänger. Reichlich Aluminium-Einsatz konnte das Gewicht zwar nicht wirklich senken, schwerer ist die neue S-Klasse aber auch nicht geworden.

Alle News und Tests zur Mercedes S-Klasse

Video: Mercedes S-Klasse

Das beste Auto der Welt?

Preislich startet Generation W222 mit dem S 350 Bluetec in der 5,12 Meter langen Ausführung für 79.789 Euro. Als zweite Karosserievariante steht eine Langversion (V222) zur Verfügung, die auf 5,25 Meter kommt. Beide Versionen sind exakt zwei Zentimeter länger und mit 1,90 Meter Breite knapp drei Zentimeter breiter als der Vorgänger. In der Höhe legt die S-Klasse um einen halben Zentimeter zu, misst jetzt gute 1,48 Meter. Weitere Varianten werden bald folgen – darunter S-Klasse Coupé, Cabrio und edle Pullman-Ausführungen als Ersatz für den eingestampften Maybach. Zum ersten Mal ist die S-Klasse auf Basis der Langversion entwickelt worden. Daher wirkt die XXL-Ausführung auch nicht mehr so, als hätte Daimler nachträglich ein paar Bleche eingeschweißt und die Fondtüren in die Länge gezogen. Im Windkanal halten sich bei einem cW-Wert von 0,24 störende Verwirbelungen auf einem sehr niedrigen Niveau, verspricht Mercedes. Dank weiterer aerodynamischer Optimierungen steht die Version S 300 Bluetec Hybrid mit einem cW-Wert von 0,23 sogar noch etwas schnittiger im Wind.

Preise und Motoren der neuen Mercedes S-Klasse

Wellness-Oase: Die Sitze beherrschen neben mehreren Massagefunktionen auch die "Hot-Stone-Technik".

Der niedrigere Luftwiderstand wirkt sich nicht nur auf den Verbrauch aus, er senkt auch die Fahrgeräusche im Innenraum. Zu diesem Zweck überarbeiteten die Aeroakustiker Dichtungen, Spiegel, Scheiben und Dachstruktur. Wie leise die neue S-Klasse unterwegs ist, durften wir bereits bei der ersten Ausfahrt mit Daimler-Chef Dieter Zetsche erfahren. Das neue Fahrwerk nennt Mercedes "Magic Body Control": Eine Stereokamera hält permanent nach Unebenheiten Ausschau und spielt der Federung Informationen zu. Das System kann sich so optimal auf Bodenwellen und Schlaglöcher vorbereiten und soll unerwünschte Fahrzeugbewegungen auf ein Minimum reduzieren. Das aufpreispflichtige Super-Fahrwerk ist allerdings ausschließlich für die Achtzylinder-Modelle erhältlich.

Mercedes S-Klasse (2013): Testfahrt mit Dieter Zetsche

Mercedes S-Klasse (2013): Testfahrt Mercedes S-Klasse (2013): Testfahrt Mercedes S-Klasse (2013): Testfahrt

Gute Unterhaltung: Fahrer und Beifahrer blicken auf zwei hochauflösende TFT-Farbdisplays im Format 8:3.

Schon das serienmäßige Dämpfungssystem ADS Plus soll in Verbindung mit der Luftfederung Airmatic die ganz sanfte Tour beherrschen. Immerhin sei der W222 eine "rollende Wellness-Oase", sagt Daimler – neben Sitzen mit Massagefunktionen und unzähligen Verstellmöglichkeiten genießen die Passagiere im Fond das Entertainment-Programm auf großen Bildschirmen. Fahrer und Beifahrer blicken auf zwei hochauflösende TFT-Farbdisplays im Format 8:3. Mit einer Bildschirmdiagonale von 30,7 cm (12,3 Zoll) bilden sie die neue Informationszentrale der S-Klasse. Auf Wunsch verwöhnt die Klimaanalage mit neuen Funktionen. Bestandteil des "Air-Balance-Pakets" ist die Funktion "aktive Beduftung", mit der sich der Geruch des Innenraums individuell regeln lässt. Mercedes betont, dass das sehr dezent vonstatten gehe und sich der Geruch nicht dauerhaft verändere. Außerdem neu: Nicht nur Sitze und Lenkrad werden erwärmt, selbst die Armauflagen in den Türen und auf der Mittelkonsole besitzen eine eigene Heizung. Fehlt nur noch die passende Beleuchtung – den Job übernehmen die rund 300 LEDs, die den Innenraum illuminieren.

Die neue S-Klasse ohne Killer-Kältemittel

Um den Hintermann nicht zu blenden, passen die Heckleuchten Bremslicht und Blinker ans Umgebungslicht an.

Eine andere Lichtquelle als die moderne LED kommt der S-Klasse gar nicht mehr unters Blech. In Scheinwerfern, Heck- und Nebelleuchten kommen – abhängig von optionalen Zusatzfunktionen – bis zu 200 weitere LEDs zum Einsatz. Sie arbeiten mit dem adaptiven Fernlicht-Assistenten zusammen, der den Lichtkegel permanent an die Verkehrssituation anpasst. Erfassen die Sensoren Personen im Gefahrenfeld, werden diese gezielt angestrahlt. Übersieht der Fahrer Personen oder Tiere, dann projiziert der Nachtsichtassistent sie automatisch auf das frei programmierbare Display hinterm Lenkrad, wo ansonsten Drehzahlmesser, Tacho und Tankuhr als analoge Instrumente simuliert werden. Sogar die Heckleuchten denken mit: Sie passen Bremslicht und Blinker stetig dem Umfeld an, um zum Beispiel Hintermänner beim Warten an der Ampel nicht mit grellem Licht zu belästigen. Zu dicht auffahrende Fahrzeuge werden dagegen mit einem hellen Flackern gewarnt.

Bilder: S-Klasse als Coupé und Cabrio

Mercedes S-Klasse Cabrio Illustration Mercedes S-Klasse Cabrio Illustration Mercedes S-Klasse Coupé Illustration
Die zahlreichen Sensoren überwachen das Umfeld in alle Richtungen. "Intelligent Drive" nennt Mercedes das System, das Spurhalte-, Brems- und Lenkassistent zusammenfasst. Sogar einen Kreuzungs-Assistenten gibt es – er unterstützt den Fahrer auch bei kritischen Situationen mit dem Querverkehr an unübersichtlichen Kreuzungen. Zum Start der neuen Mercedes S-Klasse stehen vier Motoren mit einem Leistungsspektrum von 204 bis 455 PS in der Preisliste. Das Besondere dabei: zwei Hybridvarianten, einmal als Benziner (S 400 Hybrid), einmal als Diesel (S 300 Bluetec Hybrid). Mit Ausnahme des V8-Benziners im S 500 erreichen alle Motoren die Energieeffizienzklasse A, der S 300 Bluetec Hybrid schafft sogar A+. Die neue Mercedes S-Klasse kann ab sofort bestellt werden.
Mercedes S-Klasse (2013): Technische Daten und Preise (*)
Modell S 400 Hybrid S 500 S 350 Bluetec S 300 Bluetec Hybrid
Zylinder Anordnung/Zahl 6/V 8/V 6/V 4/R
Hubraum (ccm) 3498 4663 2987 2143
Leistung (PS) 225/306 bei 6500 335/455 bei 5250 190/258 bei 3600 150/204 bei 4200
Leistung E-Motor (PS) 27 27
Drehmoment (Nm bei 1/min) 370 bei 3500-5250 700 bei 1800-3500 620 bei 1600-2400 500 bei 1600-1800
Drehmoment E-Motor (Nm) 250 250
Verbrauch (l/100 km) 6,3 Super 8,6 Super 5,5/5,6 Diesel (1) 4,4 Diesel
CO2 (g/km) 147 199 146/148 (1) 115
Effizienzklasse A D A A+
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 6,8 4,8 6,8 7,6
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 250 250 250 240
Preis (Euro) 85.204 / 91.094 (1) 104.601 / 107.635 (1) 79.789 / 85.323 (1) n.a.
(1) Angaben für W222/V222 (kurzer/langer Radstand)
(*) Stand: 15. Mai 2013
Boris Pieritz

Kommentar

Wow – was war das für eine Show! Im Hintergrund der A 380, an den Tasten Alicia Keys, im Publikum die Herren Beckenbauer und Lauda. Da täte sich so mancher automobiler Protagonist schwer, gegen diese internationalen Stars anzukommen. Nicht aber die neue S-Klasse, die im Rahmen ihrer Weltpremiere auf dem Airbus-Gelände in Hamburg von vielen Fachleuten als "das beste Auto der Welt" tituliert wird. Und wahrscheinlich ist sie es auch. Denn auch die neue Generation (Baureihe 222) ist an Komfort, Luxus und Verarbeitung nur schwer zu überbieten. Hot-Stone-Massage, Burmester-Surround-System, parfümierte Luft, aktive Federung mit Stereokamera, Liegesitz – die Luxus-Limousine mit dem Stern ist vollgestoft mit ultra-modernen Features. Wenn sich dieses Top-Niveau der ersten optischen Eindrücke und des schnellen Technik-Checks auch auf der Straße fortsetzt, wird die neue S-Klasse erneut Maßstäbe im Oberklassen-Segment setzen.



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige