Mercedes-Roadster SL 400 mit Biturbo-Motor

Mercedes SL 400 (2014)

— 07.04.2014

Biturbo-Herz treibt neuen 400 SL an

Künftig beginnt der Mercedes-SL-Spaß beim SL 400 Roadster. Unter der Haube: ein Dreiliter-Biturbo-Sechszylinder mit 333 PS. Das kostet er!

Auch bei der Roadster-Familie setzt Mercedes künftig auf zwangsbeatmete Maschinen anstelle von Saugmotoren und erzielt damit verbesserte Fahrleistungen bei geringerem Verbrauch: Dem neuen SL 400 wird ein Sechszylinder-V-Motor mit doppeltem Turbolader eingepflanzt. Das Einstiegsmodell für die Roadster-Ikone ersetzt den SL 350, hat aber einen halben Liter weniger Hubraum. Dennoch leistet der SL 400 stolze 333 PS, das sind 27 PS mehr als beim Vorgänger. Der neue Biturbo tut auch dem Drehmoment gut: Es wächst von 370 auf beachtliche 480 Nm. Der kräftigere Motor ermöglicht einen schnelleren Spurt als bisher: Der SL 400 rennt von 0 auf 100 km/h in nur noch 5,2 Sekunden, das sind 0,7 weniger als zuvor. Beim Vortrieb ist wie schon bislang bei Tempo 250 Schluss, dann wird elektronisch abgeregelt.

Bilder: Neuer Mercedes SLK und SL

Bei dem neuen Motor steht die strahlgesteuerte Zündung im Mittelpunkt, die bis zu fünf Zündfunken pro Arbeitstakt erlaubt und somit eine besonders effiziente Verbrennung ermöglicht: Das Mercedes-Datenblatt nennt einen Verbrauch von 7,3 Litern/100 km, zu dem auch die serienmäßige Start-Stopp-Funktion beiträgt. Das Einstiegsmodell SL 400 erreicht anders als sein Vorgänger die Abgasnorm EU-6 und kostet ab 97.300 Euro.

Stichworte:

Roadster Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung