SL 63 AMG Collector's Edition

Mercedes SL 63 AMG Collector's Edition Mercedes SL 63 AMG Collector's Edition Mercedes SL 63 AMG Collector's Edition

Mercedes SL 63 AMG Collector's Edition (2014)

— 02.12.2014

Weltmeisterliche SL

Zur Feier der Formel-1-Weltmeisterschaft 2014 legt Mercedes eine limitierte Sonderedition des SL 63 AMG auf – in zwei Versionen: Hamilton und Rosberg.

Die Sitze, das Lenkrad und die Verkleidung des Armaturenbrett sind im Rosberg-SL mit titangrauem Leder bezogen.

Formel-1-WM-Feierlichkeiten: Nachdem Mercedes 2014 sowohl die Konstrukteurs-WM als auch die ersten beiden Plätze in der Fahrerwertung belegt hat, kommt jetzt eine Sonderserie des SL 63 AMG auf den Markt. Die World Championship 2014 Collector's Edition genannte Version des AMG-Roadster gibt es in zwei Versionen: Hamilton und Rosberg. Von beiden Varianten werden 19 Stück gebaut. Jedes einzelne Fahrzeug der Kleinserie ist einer der 19 Rennpisten im Formel-1-Zirkus gewidmet. Die jeweilige Strecke ist in die Fußmatten gestickt sowie auf dem Zündschlüssel und einer Plakette auf der Mittelkonsole verewigt.
Alle News zu den SL-AMG-Modellen

Goldene Akzente für Hamilton, graues Leder für Rosberg

Goldene Zierteile sorgen für am schwarzlackierten Hamilton-SL für farblichen Kontrast.

Laut Mercedes ist die Farbgebung der beiden SL von den Formel-1-Fahrern selbst vorgeschlagen worden. So entschied sich Hamilton für die schwarze Lackierung, in der auch die Außenspiegel, Türgriffe und Felgen gehalten sind. Für farbliche Akzente sorgen beim Hamilton-SL goldene Karosserie- und Innenraum-Zierteile sowie die güldenen Kontrastnähte der schwarzen Nappaledersitze. Der Rosbergsche SL 63 AMG Collector's Edition trägt weißen Lack und kommt mit grauen Kontrasten an Rädern und Karosserie-Details. Die Sitze, das Lenkrad und die Armaturenbrettverkleidung sind mit titangrauem Leder, die untere Hälfte des Armaturenträgers mit weißem Nappaleder bezogen.

Mercedes-AMG GT S: Fahrbericht

Mercedes AMG GT Mercedes AMG GT Mercedes AMG GT
Im Doppelpack günstiger

In beiden Weltmeister-SL arbeitet der bekannte 5,5-Liter-Biturbo-V8 mit 585 PS und einem maximalen Drehmoment 900 Newtonmetern. Bei "weltmeisterlichen" 300 km/h ist die Sonderedition abgeriegelt, wie es in der Pressemitteilung heißt. Aber auch die Preise sind auf Spitzenniveau: Mercedes verlangt für ein Einzelfahrzeug 320.110 Euro. Im Doppelpack kommen der Hamilton- und der Rosberg-SL etwas günstiger und lassen sich für 629.510 Euro erstehen.

Autor: Peter R. Fischer

Stichworte:

Roadster Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.