AMG macht den SL flott

Mercedes SL 65 AMG

AMG macht den SL flott

Mercedes setzt auf den aufgefrischten SL noch einen drauf. Haustuner AMG spendiert dem Luxus-Roadster zwei extra starke Motoren – darunter ein Zwölfzylinder-Biturbo mit 612 PS.
Kaum hat Mercedes den SL aufgefrischt, macht die hauseigene Sportabteilung ihm Beine: Der SL 65 AMG leistet mit seinem V12-Biturbomotor 612 PS und hat 1000 Newtonmeter Drehmoment. Der SL 63 AMG wird dagegen von einem 6,3-Liter-V8-Motor mit 525 PS und 630 Newtonmetern angetrieben. Exklusiv verfügt er über das neue "SPEEDSHIFT MCT"-Siebengang-Sportgetriebe, für Sicherheit sorgt ein dreistufiges ESP. Außerdem neu: das AMG-Sportfahrwerk, abgedunkelte Bi-Xenon-Scheinwerfer, eine eigenständige Linienführung auf der Motorhaube und vieles mehr.
Die zum zweiten Mal aufgefrischte Basisversion des SL kommt am 5. April 2008 auf den Markt. Die Motorisierung des "normalen" Luxus-Roadsters mit Stern reicht vom Dreiliter-V6 mit 231 PS über den sportlichen 3,5-Liter (316 PS) bis hin zu den unveränderten Fünfliter-V8 (388 PS) und 5,5-Liter-V12 (517 PS).

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen