Mercedes SLK: Erste Bilder und Preise

Mercedes SLK III (2011) Mercedes SLK III (2011)

Mercedes SLK: Erste Bilder und Preise

— 13.01.2011

Das kostet der neue SLK

Der Mercedes SLK geht bereits in die dritte Runde. Jetzt gibt es erste Bilder und auch Preise. Der Zweisitzer mit Klappdach wird sportlich wie nie und kopiert den großen Bruder SLS AMG.

Einen Mercedes SLS AMG mit Flügeltüren werden sich bei einem Einstiegspreis von rund 177.000 Euro nicht viele Erdenbürger leisten können. Aber vielleicht einen Mercedes SLK der dritten Generation für 38.675 Euro. Das ist der Startpreis für den Zweisitzer samt Klappdach mit 184 PS als SLK 200, den Mercedes aufruft. Der SLK muss zwar auf die Flügeltüren verzichten, ansonsten wurde durchaus frech beim großen Bruder kopiert. Ab 17. Januar 2011 kann er bestellt werden, Premiere ist im Februar in Abu Dhabi. Der Kunde hat im wahrsten Sinne des Wortes die Qual der Wahl: Allein beim Dach gibt es drei Varianten. Die Basis kommt mit Stahldach in Wagenfarbe, optional gibt es ein abgedunkeltes Glasdach oder die Weltneuheit Magic Sky Control: Im Glasdach ist eine spezielle Folie eingelassen, die auf elektrische Spannung reagiert. Ohne Strom lässt das Dach kein Licht durch und hält das Auto zum Beispiel im Sommer kühl, ohne die Klimaanlage zu beanspruchen. Wird auf Knopfdruck elektrische Spannung an das Dach angelegt, richten sich in der Folie enthaltene Partikel aus und lassen Licht durch.

Überblick: Alle News und Tests zum Mercedes SLK

Das Heck bleibt sehr klassisch, nimmt eher Anleihen bei der C-Klasse denn beim SLS.

Dazu bekommt der SLK Extras wie den Nackenföhn Airscarf, das Intelligent Light System, das Command-System mit Internet-Zugang und ein Premium-Soundsystem von Harman Kardon. Zu Beginn sind drei Motoren im Angebot: Neben der bereits erwähnten Basis mit 184 PS gibt es den 1,8-Liter-Benziner als SLK 250 auch mit 204 PS ab 44.256 Euro, dann mit der Automatik 7G-Tronic. Darüber rangiert der SLK 350 ab 52.300 Euro und 306 PS, die er vom bekannten 3,5-Liter-Benziner geliefert bekommt. Die Norm-Verbräuche lieben zwischen 6,1 (SLK 200) und 7,2 Liter (SLK 350) und sind zeitgemäß. Kurz nach der offiziellen Premiere soll dann auch der Mercedes SLK als Diesel zu haben sein. Zum Einsatz kommt dann der neue 2,2-Liter-Vierzylinder mit 204 PS, auch eine AMG-Version (AMG 55 mit 422 PS) ist geplant.

Überblick: Alle News und Tests zu Mercedes

Die Lüftungsdüsen zitieren wiederum den SLS-Flügeltürer.

Sportlich, leicht, knackig-kurz – die dritte SLK-Generation soll erneut halten, was ihr Name verspricht. Sorgsam herausgearbeitete Details (LED-Tagfahrleuchten, Bi-Xenon-Kurvenscheinwerfer, großflächige Lufteinlässe, seitliche Kiemen, ausgestellte Radhäuser, Kofferraumdeckel mit Abrisskante sowie Heckabschluss mit Diffusor) lassen der Langeweile keine Chance. Auch im Cockpit schlagen markante Bedieneinheiten für Klima, Audio und Navigation und vier chromgefasste Lüftungsrosetten den Bogen zum Mercedes SLS AMG. Bereits in der Basisversion schimmern die Mittelkonsole und weitere Zierteile in gebürstetem Aluminium. Optional stehen Holzausführungen in Wurzelnuss dunkelbraun glänzend oder Esche schwarz glänzend zu Wahl. Wer AMG-Optik, aber keine AMG-Power will, kann das AMG-Paket ordern, unter anderem mit einem speziellen Frontstoßfänger und Nebelleuchten.

Airguide für die Fönfrisur

Alternative zum Steckrahmen-Windschott ist ein neues Drehscheiben-Windschott mit Namen Airguide. Es besteht aus durchsichtigen Kunststoffscheiben, die schwenkbar an der Rückseite der Überrollbügel angebracht sind. Die Passagiere können sie zur Fahrzeugmitte schwenken und die Frisur schonen. Das Fahrwerk rollt in der Basis auf Stahlfedern, optional sind ein härteres Sportfahrwerk oder ein Fahrdynamik-Paket zur haben, das unter anderem ein Fahrwerk mit kontinuierlicher Verstelldämpfung bietet. Es verfügt über ein elektronisch geregeltes, vollautomatisches Dämpfungssystem und enthält zusätzlich die Direktlenkung und die Torque Vectoring Brake mit gezieltem Bremseingriff am kurveninneren Hinterrad in brenzligen Fahrsituationen. Serie ist unter anderem die Müdigkeitserkennung Attention Assist, auf Wunsch liefert Mercedes das vorausschauende Insassenschutzsystem Pre-Safe und zahllose andere Assistenzsysteme.
Preise Mercedes SLK (Stand Januar 2011)
Modell Hubraum ccm 0 auf 100 km/h in Sekunden Spitze in km/h Preis in Euro
SLK 200 Blue Efficiency 1796 7,0 240 38.675
SLK 250 Blue Efficiency 1796 6,6 243 44.256
SLK 350 Blue Efficiency 3498 5,6 250 52.300

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.