70 Jahre Mercedes Unimog

Happy Birthday! 70 Jahre Unimog Happy Birthday! 70 Jahre Unimog Happy Birthday! 70 Jahre Unimog

Mercedes Unimog: 70. Geburtstag

— 24.10.2016

Ein Grobmotoriker feiert Geburtstag

Das Universalmotorgerät (kurz Unimog) ist 70. AUTO BILD gratuliert mit einem Blick auf das bewegte Leben des Alleskönners. Mit Videos und vielen Fotos.

Video: Mercedes Unimog (2014)

City-Tour im neuen Unimog

Die meisten kennen ihn wahrscheinlich in Olivgrün. Entweder den 404 oder den U 1300, abhängig vom Zeitpunkt des Wehrdienstes. Anderen ist er vielleicht in Blau begegnet, mit weißer Stoßstange vorne und Sandsäcken auf dem Buckel plus einem Boot am Haken. Die Rede ist vom Unimog, jenem extrem geländegängigen Mercedes, der scheinbar alles kann und den gefühlt nichts aufhält, nicht mal die ungewohnten Anforderungen einer norddeutschen Großstadt (s. Video links). Dieser Kamerad, Helfer, Retter, Weltreisende und Wüstenrenner ist gerade 70 geworden. Wer weiß, wie hart selbst die ältesten Modelle bis heute arbeiten können, dürfte Schwierigkeiten haben, das zu glauben. Denn mit 70 Jahren stehen eigentlich der Ruhestand und der Genuss des Lebensabends an. Nicht so beim Unimog, denn das Konzept, auf dem er basiert, ist kein bisschen alt. Außerdem wird er bei den Behörden genauso gebraucht wie beim Katastrophenschutz.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes Lkws

Unimog UHE 5023 (2014): Fahrbericht

Unimog UHE 5023 (2014) Front Unimog UHE 5023 (2014) Fahrwerk Unimog UHE 5023 (2014) Seite
Alle Infos zum Unimog

Von der Idee entwickelt zur Legende

Die Bundeswehr verlässt sich seit vielen Jahrzehnten auf den Alleskönner Mercedes-Benz Unimog.

Ein Traktor wie kein anderer sollte das Universal-Motor-Gerät werden, das sich der Ingenieur Albert Friedrich mit seinem Team ausdachte. 1946 fuhr der erste Prototyp, 1948 begann die Fertigung, und ziemlich bald schon zeigte das kleine Gerät, dass es mehr draufhatte als jeder Trecker. Die ersten Exemplare entstanden bei Boehringer in Göppingen, 1951 zog der Unimog um ins Daimler-Benz-Werk Gaggenau. Die Basis-Baureihen mit wenig PS und der kantigen Ur-Karosserie (401/411) blieben bis 1974 in Produktion. Ab 1955 freute sich die Bundeswehr über den Unimog S (404). 1962 kam der erste schwere Unimog mit großem Diesel, rundlicher Kabine und den drei Sicken neben dem Scheinwerfer, zunächst als Baureihe 406. Spätestens jetzt entwickelte er eine Vielfalt, die so ziemlich jeden denkbaren Einsatzzweck abdeckt. Der MB trac übersetzte 1973 das Unimog-Konzept zurück ins streng Agrarische, verkaufte sich aber nicht wie erhofft. Erwachsen ist der Unimog auf die Welt gekommen: Schon die Boehringer waren technisch komplex und dennoch langlebig.

Mercedes-Benz Unimog 411 U30

Mercedes-Benz Unimog 411 U30 Mercedes-Benz Unimog 411 U30 Mercedes-Benz Unimog 411 U30

Unimog spielt gern im Schnee

Unimog U 411 Unimog U 411
Treuer Partner für den Winter: Unimog U 411

Die Unimog-Technik ist praktisch unzerstörbar

Der U84 braucht wie alle Unimog keine Straße, sondern nur eine Richtung. Ist doch Asphalt vorhanden, läuft er immerhin 80 km/h schnell.

Als Beispiel für die extrem belastbare Technik kann der Unimog U84, Baureihe 406.120 dienen: Motor: wassergekühlter Sechszylinder-Reihenmotor, vorn längs • eine untenliegende Nockenwelle • zwei Ventile pro Zylinder • mechanische Treibstoff-Direkteinspritzung (Bosch) • Bohrung x Hub 97 x 128 mm • Hubraum 5675 ccm • Verdichtung 17:1 • 62 kW (84 PS) bei 2550/min • 260 Nm bei 1600/min • Antrieb/Fahrwerk: Sechsganggetriebe mit zwei Rückwärtsgängen, optional Vorschaltgetriebe für 20 Vorwärts- und acht Rückwärtsgänge, Sonderabtrieb, Doppelkupplung • Allradantrieb • Starrachsen an Schraubenfedern mit Teleskopdämpfern, sperrbare Differenziale, Portalachsen mit Radvorgelegen • Scheibenbremsen vorn und hinten • Reifen 10,5-20 • Maße: Radstand 2380 mm • L/B/H 4100/2160/2350 mm • Leergewicht 3600 kg • Fahrleistungen/Verbrauch: Spitze 80 km/h • Verbrauch 19,5 l Diesel/100 km • Neupreis: 29.852 Mark (1971).

Gebrauchtwagensuche: SUVs

70 Jahre Mercedes Unimog

Happy Birthday! 70 Jahre Unimog Happy Birthday! 70 Jahre Unimog Happy Birthday! 70 Jahre Unimog

Im Einsatz von Hollywood bis Feisabad

Video: KIRA-VAN

Van-tastisch Unimog

Auf dem Acker hat Ende der 40er-Jahre alles angefangen. Inzwischen ist der Unimog auf der ganzen Welt zu Hause, und das nicht nur als stiller Arbeiter. In die Glitzerwelt von Hollywood hat er es an der Seite von Arnold Schwarzenegger geschafft, der den Kraxler viele Jahre privat fuhr (s.u.). Es folgten Filmrollen in "Jurassic World" und in "Stirb langsam". Der US-Unternehmer und selbsterklärte Abenteurer Bran Ferren hat für sich und seine Familie den spacigen Kiravan auf Unimog-Basis aufbauen lassen. Und die Bundeswehr fährt im Einsatz in Afghanistan ebenfalls Unimog. Seine Technik steckt nämlich unter dem Panzerkleid des Allschutz-Transportfahrzeugs Dingo. In der Galerie oben zeigt AUTO BILD eine Auswahl der vielen Gesichter des Unimog!

Mitfahrt Mercedes Unimog U 527 Geräteträger

Bei Ebay: Schwarzeneggers Unimog

Dingo 2: Der gepanzerte Unimog

Unimog – Zukunft trifft Vergangenheit

Könnte so die Zukunft aussehen? Unimog-Studie

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.