Mercedes S 500 Plug-in Hybrid auf der IAA 2009

Mercedes Vision S 500 Plug-in Hybrid Mercedes Vision S 500 Plug-in Hybrid

Mercedes Vision S 500 Plug-in Hybrid auf der IAA 2009

— 10.09.2009

S wird zum Dreiliter-Auto

Kaum zu glauben, dass so ein Dickschiff mit nur 3,2 Litern Sprit auskommt. Die IAA-Studie Mercedes Vision S 500 mit Plug-in-Hybrid lädt auch an der Steckdose – in weniger als 60 Minuten. Serienreife? Frühestens 2013.

S-Klasse fahren zum Kleinwagentarif? Beim Verbrauch soll das in naher Zukunft möglich sein. Vier, fünf Jahre dürfte es noch dauern, bis aus der IAA-Vision Realität wird. Doch dann wäre der S 500 Plug-in-Hybrid der erste Luxus-Daimler, bei dem der Spritkonsum in Litern kleiner als der Hubraum ist. 3,2 Liter versprechen die Stuttgarter im Schnitt. Das entspricht 74 Gramm CO2 pro Kilometer – 14 Gramm weniger als beim aktuellen Diesel-Smart! Möglich macht diesen Rekordwert der genormte Prüfzyklus, in dem ohne Steigungen und vorwiegend mit mäßigem Tempo gefahren wird. Unter solchen Bedingungen trumpft das Hybridsystem voll auf, denn 30 Kilometer rollt der dicke Dampfer rein elektrisch – und damit völlig ohne Emissionen. Bis Tempo 70 hat der 3,5-Liter-Benziner Pause – so lange jedenfalls weder Berge noch ein flotter Überholvorgang dazwischenkommen. Für den Rest reichen die 250 Newtonmeter des Elektromotors. Mit 60 PS ist dieser dreimal so stark wie der Stromer im schon erhältlichen S 400 Hybrid, der dort jedoch nie solo läuft.

Hier geht es zur Sonderseite IAA 2009

Zukunftsmusik: Zu kaufen gibt's den Steckdosen-Hybriden frühestens 2013 im Nachfolger der aktuellen S-Klasse.

Der Lithium-Ionen-Akku der IAA-Studie kann mit zehn Kilowattstunden mehr als zehn mal so viel Strom bunkern wie die S-400-Batterie. Deshalb passt er auch nicht in den Motorraum, sondern musste ins Gepäckabteil umziehen, das um 190 auf 370 Liter schrumpft. Bis zum Serienstart soll der Akku allerdings noch kleiner werden. Plug-in heißt der Motoren-Mischling, weil sich die Batterie nicht nur per bordeigenem Generator laden lässt, sondern auch an der Steckdose. Das dauert 4,5 Stunden. Eine Schnellladestation füllt den Speicher aber auch in weniger als 60 Minuten wieder auf. Auch sonst ist die S(par)-Klasse von der schnellen Sorte: Wenn Benziner und E-Motor zusammenarbeiten, spurtet der Zweitonner in 5,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Hoffentlich drückt Daimler bei der Entwicklung des Serienmodells genauso auf das Tempo.

Technische Daten Mercedes Vision S 500 Plug-in Hybrid V6-Benzinmotor, vorn längs • vier Ventile pro Zylinder • Hubraum 3498 cm³ • Leistung und Drehmoment: k. A. • Elektromotor • Leistung 44 kW (60 PS) • Drehmoment 250 Nm • Siebenstufenautomatik • Hinterradantrieb • Verbrauch EU-Mix 3,2 l Super/100 km • CO2 74 g/km • Vmax 250 km/h • 0–100 km/h in 5,5 s • Tankinhalt 80 Liter

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.