Interne Ermittlung nach Bericht zu Kanzlerinnen-Unfall

Merkel-Unfall: LKA ermittelt intern

— 18.12.2013

Suche nach dem Polizei-Maulwurf

Nach dem Unfall des Dienstwagens von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der A10 ermittelt jetzt das Landeskriminalamt Brandenburg intern.

Wird nicht ganz so entspannt aus ihrem Audi gestiegen sein wie hier - Kanzlerin Angela Merkel hatte am Sonntag einen Unfall auf der Autobahn.

(jb/dpa) Das Landeskriminalamt Brandenburg ist auf der Suche nach dem Polizei-Maulwurf. Nach dem Unfall der Dienst-Limousine von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der A10 tauchten in den "Potsdamer Neuesten Nachrichten" Interna des Brandenburger Polizeipräsidiums auf. Jetzt wird wegen Geheimnisverrats ermittelt. Ein Wagen eines 55-jährigen Lehrers streifte beim Spurwechsel den gepanzerten Audi A8. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, lediglich die Außenspiegel der beteiligten Fahrzeuge kamen zu Schaden. Die Kanzlerin setzte ihre Fahrt später in dem unbeschädigten Begleitfahrzeug fort.

Autor: Jonathan Blum

Stichworte:

Unfall

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.