Michael und Mick Schumacher im Siegerposen-Vergleich

Mick Schumacher: Crash im Finale

— 19.02.2017

Newey Junior bezwingt Schumacher

Es war ein Herzschlagfinale im indischen Chennai: Harrison Newey setzt sich knapp gegen Joey Mawson durch. Mick Schumacher crasht und steht zwei Mal auf dem Podest.

Denkbar knappes Ende in der indischen MRF Challenge 2017, einer Rennserie mit 215 PS starken und Formel 3 ähnlichen Rennwagen. Harrison Newey und Joey Mawson waren am Ende punktgleich: Newey, der Sohn von Red-Bull-Formel-1-Technikchef Adrian Newey setzte sich aber mit 7:3 Saisonsiegen gegen den Meister der ADAC Formel 4 durch.

Schlechter lief es dagegen für Mick Schumacher: Zwar holte er in den vier Rennen zwei Podestplätze, crashte aber auch in Lauf drei, als er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. In der Gesamtwertung landete der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher auf Rang drei.

Harrison Newey gewann die MRF Challenge 2016/17

Anders als Newey und Mawson ist die Zukunft von Schumi Junior aber schon gesichert: Er steigt in die Formel-3-Europameisterschaft auf, kämpft dort mit dem Meisterteam Prema Power um einen mit 100.000 Euro dotierten Titel des besten Neulings. Newey und Mawson könnten ebenfalls Formel 3 fahren: Beide sind bei Van Amersfoort im Gespräch.

Mick Schumacher zeigte sich nach dem letzten Wochenende der MRF Challenge in Indien zufrieden: „Ich freue mich jetzt auch tierisch auf die Formel-3-Saison. Das wird eine neue Herausforderung für mich.“

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung