Michael und Mick Schumacher im Siegerposen-Vergleich

Mick Schumacher in der MRF Challenge

— 30.01.2017

Zwei Siege und zwei Crashs

Mick Schumacher gewann am Wochenende auf dem ehemaligen Formel-1-Kurs in Indien zwei Rennen der MRF Challenge. Nur das letzte Rennen verpatzte Schumi Junior.

Da war Mick Schumacher wohl etwas übermotoviert: Im letzten Rennen der MRF Challenge in Greater Noida (Indien) crashte der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher gleich zwei Mal: erst mit seinem Langzeit-Rivalen Joey Mawson, dann mit Filipe Drugovich. Resultat: Ausfall, 0 Punkte – ein Rückschlag im Titelkampf.

Mick Schumacher erlebte ein durchwachsenes Wochenende

Bis dato war Schumis Wochenende aber exzellent: Zwei Rennen dominierte er, im zweiten Lauf kämpfte er sich von Startplatz acht auf Rang drei vor! Nach Siegen liegt Mick Schumacher im Vergleich zu Mawson mit 4:2 vorn. Doch der 17-Jährige geht mit 40 Punkten Rückstand auf Mawson ins Finale in Chennai am 18./19. Februar. Dort kann er maximal 112 Zähler sammeln. Zwischen Mawson und Schumacher liegt Harrison Newey auf Rang zwei in der Tabelle. Er ist der Sohn von Red-Bull-Formel-1-Konstrukteur Adrian Newey.

Im ersten Rennen stand auch Narain Karthikeyan am Start. Er war 2005 der erste Inder in der Formel 1. Der 40-Jährige fuhr außer Konkurrenz mit und testete neue Teile für den 210 PS starken Dallara-Renault. 

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung