Michael und Mick Schumacher im Siegerposen-Vergleich

Mick Schumacher: Lob vom Formel-1-Chef

— 04.01.2017

Ecclestone will Schumi junior

Gerade erst ist Mick Schumacher in die Formel 3 aufgestiegen, da wird er schon mit der Königsklasse in Verbindung gebracht…

Jetzt wünscht sich Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone den Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher in der Formel 1. "Wenn er nur annähernd so gut ist wie sein Vater, warum nicht?“, so der Brite in einem Interview mit der SPORT BILD. "Es wäre gut für die Formel 1, wenn der Name Schumacher wieder vertreten wäre. Aber überhaupt: Die neue, junge Generation an Rennfahrern macht Spaß.“

Bernie Ecclestone wünscht sich Mick Schumacher in der Formel 1

Auch Mercedes hat Schumacher junior schon im Visier. "Mick ist ein toller Typ und ein exzellenter Fahrer", lobt Sportchef Toto Wolff im Interview mit der italienischen Sporttageszeitung  Gazetta dello Sport den Nachwuchspiloten. "Seine Familie hat einen Platz in unserem Herzen, aber es ist vollkommen richtig, dass er sich jetzt auf die Formel 3 konzentriert", so Wolff.  "Wenn er sich in dieser Serie gut schlägt, werden viele Teams davon Notiz nehmen. Und eines davon wird Mercedes sein."

Autoren: Bianca Garloff, Ralf Bach

Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung