Mini ab 2011 in der WRC

Mini ab 2011 in der WRC

— 27.07.2010

Mini fährt wieder mit

Ab 2011 wird Mini die Rallye-Welt unsicher machen. Während für die kommende Saison nur vereinzelte Läufe geplant sind, will man ab 2012 die gesamte Saison der WRC bestreiten.

In den Sechzigern sorgte Mini mit Timo Mäkinen und Rauno Aaltonen für Furore in der höchsten Rallyeliga. 1964 und 1967 gewannen sie die legendäre Rallye Monte Carlo mit einem Mini Cooper S. Jetzt kommt Mini in die WRC zurück. Ab 2011 sagen die kleinen Flitzer den etablierten Herstellern Citroën und Ford den Kampf an. Bei zunächst ausgewählten Läufen soll das Einsatzauto erste Kilometer auf den Asphalt- und Schotterpisten dieser Welt sammeln. Ab der Saison 2012 werden dann alle Rallyes bestritten.

Überblick: Alle News und Tests zu Mini

Der Rallye-Bolide basiert auf dem Mini Countryman und wurde von Prodrive in Kooperation mit Mini entwickelt. Um konkurrenzfähig zu sein, ist der Countryman WRC auf dem vom Weltverband FIA geforderten Reglement der S2000-Klasse erstellt. 1,6-Liter-Hubraum bei vier Zylindern fasst der Turbomotor aus dem Hause BMW Motorsport. Selbstverständlich verfügt der Renner über Allradantrieb. Die Feuerprobe des neuen Rallyeflitzers ist für Herbst 2010 geplant.

Autor: Virginia Brusch

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.