Mini Clubman ALL4 (2016)

Mini Clubman ALL4 (2016): Vorstellung, Marktstart und Preis

— 20.01.2016

Allrad für den Mini Clubman

Der Mini Clubman bekommt einen Allradantrieb. Das jüngste Modell ist ab März als ALL4 in zwei Motorisierungen erhältlich.

Die Mini Clubman-Topversionen Cooper S und Cooper SD stehen ab März 2016 auch mit Allradantrieb beim Händler. Das Allradsystem für die ALL4-Modelle wurde komplett neu entwickelt und soll die Kraft optimal zwischen Vorder- und Hinterrädern verteilen.

Mini Clubman (IAA 2015): Fahrbericht

Alle News und Test zum Mini Clubman

Verbesserte Beschleunigung dank Allrad

Der Cooper S Clubman ALL4 leistet 192 PS, beschleunigt als Handschalter dank besserer Traktion 0,2 Sekunden schneller als die Frontantrieb-Version (ALL4 in 7,0 Sekunden, Frontantrieb 7,2 Sekunden). Preislich liegen 2000 Euro zwischen Allrad (ab 29.500 Euro) und Frontantrieb (ab 27.500 Euro). Der Dieselbruder Cooper SD Clubman ALL4 kommt serienmäßig mit einer Achtgang-Automatik und kostet mit einem Basispreis von 33.500 Euro ausstattungsbereinigt 1500 Euro mehr als sein vorderradangetriebenes Pendant. Serienmäßig an Bord sind ein Start-Stopp-System und der sogenannte "Greenmode", um den Verbrauch auf 4,9 Liter (Diesel) beziehungsweise 7,0 Liter (Benzin) zu drücken. Zur Serienausstattung zählen auch 17-Zoll-Felgen. Optional gibt's für den Clubman 19-Zöller und ein Sportfahrwerk.

Mini Clubman ALL4 (2016)

Autor: Jan Götze

Stichworte:

Allradantrieb

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite