Mini Cooper S

Mini Cooper S

— 21.12.2004

Formel 1 im kleinen Briten

Ab Februar 2005 gehen der Cooper S und seine Cabrio-Variante mit Schaltwippen und Automatik an den Start – für 1450 Euro Aufpreis.

Ab Februar 2005 weht auch durch den Mini Cooper S und seine Cabrio-Variante ein Hauch von Formel 1: Für 1450 Euro Aufpreis kann ein Automatikgetriebe mit Schaltwippen geordert werden. Verschiedene Schaltmodi ermöglichen eine komfortable, eine verbrauchsorientierte oder eine sportliche Gangart.

Mit 220 km/h Höchstgeschwindigkeit bleibt die Automatikversion des Cooper S nur zwei Stundenkilometer hinter der handgeschalteten Version zurück. Beim Sprint von 0 auf 100 km/h vergeht mit 7,7 Sekunden eine halbe Sekunde mehr als im Cooper S mit manuellem Getriebe. Der Durst des 1,6-Liter-Kompressor-Motors steigt um 0,6 auf 9,2 Liter Super im Durchschnitt.

Ebenfalls neu im neuen Jahr: Ein Sperrdifferential für den Cooper S mit Handschaltung, das ab Januar 2005 für 120 Euro in der Mini-Aufpreisliste steht. Es regelt die Antriebskräfte an der Vorderachse: Läuft eines der beiden Räder Gefahr durchzudrehen, wird das Antriebsmoment automatisch auf das Rad mit der besseren Traktion übertragen. Laut Hersteller können auf diese Weise höhere Kurvengeschwindigkeiten erzielt werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.