Mini E in Berlin

Mini E Mini E

Mini E in Berlin

— 18.02.2009

Testfahrer gesucht

BMW und Vattenfall bringen den elektrisch betriebenen Mini E auf Berlins Straßen. Am 18.2. wird die erste Ladestation in Treptow eröffnet. Jetzt werden Testfahrer gesucht.

Der Flottenversuch mit 50 elektrisch betriebenen Minis geht in die heiße Phase. Seit heute (18. Februar 2009) ermöglichen BMW und Vattenfall im Rahmen des Projektes "Mini E Berlin powered by Vattenfall" erste Testfahrten durch die Hauptstadt. Möglich wird das, weil seit heute eine erste Stromladesäule in Berlin-Treptow steht. Damit beginnt der Infrastrukturaufbau für das Projekt – weitere Ladesäulen werden folgen. Parallel startet auch das Bewerbungsverfahren für die insgesamt 50 Mini E, die im Rahmen des Projekts genutzt werden. Unter mini.de und vattenfall.de können sich Interessierte über die Bedingungen der Teilnahme am Projekt informieren. In zwei Phasen von jeweils sechs Monaten werden insgesamt 100 Hauptstädter den Mini E im täglichen Einsatz testen.

Servicepaket inklusive Versicherungsschutz für 400 Euro pro Monat

Wegen der Teilnahme an der Studie wurde die Nutzungsbebühr von ursprünglich 650 auf 400 Euro reduziert. Dann ist aber auch schon ein komplettes Servicepaket inklusive Versicherungsschutz dabei. Die ersten E-Minis werden im Frühsommer 2009 übergeben, bis dahin sollen auch zusätzliche Ladestationen zur Verfügung stehen. Als Elektromobil fährt der Mini E emissionsfrei bis zu 250 Kilometer weit und bis zu 152 km/h schnell. Den Spurt auf 100 km/h erledigt er in 8,5 Sekunden. Kleines Manko: Wegen der Batterien im Heck ist er nicht nur fast 300 Kilo schwerer, sondern wird auch zum reinen Zweisitzer.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.