Mini Roadster: Vorstellung

Bilder: Mini Roadster Bilder: Mini Roadster

Mini Roadster: Vorstellung

— 30.10.2011

Das ist der Mini Roadster

Mini gehen die Ideen nicht aus: Als nächster Neuzugang steht der Roadster ins Haus. Der offene Zweisitzer kommt 2012  und mag es nicht nur dynamisch, sondern auch klassisch-puristisch.

Nachdem Mini im Sommer 2011 das Coupé vorgestellt hat, ist das nächste Modell nur eine logische Konsequenz: Als sechster Ableger wird demnächst der Mini Roadster das Portfolio ergänzen. Ob es der kleine Frischluft-Fan schaffen wird, die Wogen zu glätten, die sein Festdach-Kompagnon aufgewühlt hat? Während sich das Coupé Lästereien bezüglich seiner Dachgestaltung gefallen lassen muss – sieht aber auch wirklich aus wie ein umgedrehtes Basecap –, geht der Roadster mit seinem manuell zu öffnenden Stoffverdeck einen klassischen Weg. Damit stochert er im Revier des Mazda MX-5 herum.

Lesen Sie auch: Mini Coupé gegen Honda CR-Z

Die Form bleibt gewahrt: Das Verdeck faltet sich manierlich hinter den Sitzen zusammen.

Geschlossen zitiert der neue Mini die klassischen Roadster-Formen, geöffnet faltet sich das Verdeck flach hinter den Sitzen zusammen und erspart dem Wagen so einen unvorteilhaft dicken Hintern. Die gestreckte Form ergibt sich auch durch eine stark geneigte A-Säule sowie durch eine leicht ansteigende Brüstungslinie. Zudem unterbietet der Roadster das Mini Cabrio um zwei Zentimeter in der Höhe. Die Ausquartierung der hinteren Sitzplätze verschafft dem Mini Roadster ein Kofferraum mit 240 Litern Ladevolumen, der dank Durchladeöffnung auch vor sperrigem Gepäck nicht kapitulieren muss. Zur Markteinführung stehen für den Mini Roadster vier Benzin- und Dieselmotoren zur Auswahl. Das Modellangebot reicht vom Cooper Roadster (122 PS) über den Cooper SD Roadster (143 PS) und den Cooper S Roadster (184 PS) bis zum 211 PS starken Topsportler John Cooper Works Roadster.

Überblick: News und Tests zu Mini

Das Modellangebot reicht vom Cooper Roadster mit 122 PS bis zum 211 PS starken Topsportler John Cooper Works Roadster.

Eine ausgeprägte Agilität ist natürlich auch für den neuesten Mini Ehrensache. Dabei setzt der Fronttriebler auf eine elektromechanische Servolenkung, Dynamische Stabilitätskontrolle und eine torsionssteife Karosserie. Ein aktiver Heckspoiler, der bei Tempo 80 automatisch ausfährt, behält die aerodynamische Balance im Griff. Optional ist auch ein Sportfahrwerk zu haben. In dieselbe Kerbe haut der Sport Button auf der Mittelkonsole. Mit ihm kann der Fahrer die Kennlinien von Lenkung und Gaspedal variieren. In Verbindung mit dem optionalen Sechsgang-Automatikgetriebe werden zusätzlich die Schaltzeiten verkürzt. Im John Cooper Works Roadster ist dieser Sport-Nupsie Serie, für die anderen Varianten ist er optional erhältlich. Zum Insassenschutz tragen neben den Front- und den seitlichen Kopf-Thorax-Airbags auch der verstärkte Windschutzscheibenrahmen und die fest mit der Karosserie verbundenen Überrollbügel aus poliertem Edelstahl bei.

Den Mini Roadster gibt es in acht Lackierungen, das Verdeck aber ist in jedem Fall klassisch schwarz. Die serienmäßigen Leichtmetallräder sind je nach Variante 15, 16 oder 17 Zoll groß. Serienmäßig hat der offene Zweisitzer unter anderem eine Klimaanlage, Parksensoren und in der Höhe verstellbare Sitze dabei. Auf der Liste der Optionen stehen unter anderem Xenon-Schweinwerfer, adaptives Kurvenlicht, Recaro Sportsitz oder eine Heckgepäckträger-Vorbereitung. Besitzer eines iPhone können internetbasierte Services nutzen. Die Mini Connected App umfasst unter anderem eine Webradio- Funktion, die Nutzung von Google Services sowie der Dienste Facebook und Co. Seinen Marktstart hat der Mini Roadster 2012. Einen genauen Termin verrät Mini noch nicht, auf dem Genfer Salon im März aber wird wohl erst mal die Premiere stattfinden. Auch über die Preise herrscht noch Stillschweigen.
Motoren Mini Roadster: Benziner
Cooper Roadster Cooper Roadster Automatik Cooper S Roadster Cooper S Roadster Automatik
Bauart/Anzahl Zylinder/Ventile Reihe/4/4 Reihe/4/4 Reihe/4/4 Reihe/4/4
Hubraum 1598 cm³ 1598 cm³ 1598 cm³ 1598 cm³
Leistung kW/PS (Umin) 90/122 (6000) 90/122 (6000) 135/184 (5500) 135/184 (5500)
Drehmoment Nm (Umin) 160 (4250) 160 (4250) 240 (1600–5000) 240 (1600–5000)
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Automatikgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Automatikgetriebe
Beschleunigung 0–100 km/h 9,2 s 10,5 s 7,0 s 7,2 s
Höchstgeschwindigkeit 199 km/h 192 km/h 227 km/h 222 km/h
durchschn. Verbrauch auf 100 km 5,7 l 6,6 l 6,0 l 6,6 l
CO2 133 g/km 154 g/km 139 g/km 153 g/km
Motoren Mini Roadster: Benziner
John Cooper Works Roadster
Bauart/Anzahl Zylinder/Ventile Reihe/4/4
Hubraum 1598 cm³
Leistung kW/PS (Umin) 155/211 (6000)
Drehmoment Nm (Umin) 260 (1850–5600)
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Beschleunigung 0–100 km/h 6,5 s
Höchstgeschwindigkeit 237 km/h
durchschn. Verbrauch auf 100 km 7,3 l
CO2 169 g/km
Motoren Mini Roadster: Diesel
Cooper SD Roadster Cooper SD Roadster Automatik
Bauart/Anzahl Zylinder/Ventile Reihe/4/4 Reihe/4/4
Hubraum 1995 cm³ 1995 cm³
Leistung kW/PS (Umin) 105/143 (4000) 105/143 (4000)
Drehmoment Nm (Umin) 305 (1750–2700) 305 (1750–2700)
Getriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Automatikgetriebe
Beschleunigung 0–100 km/h 8,1 s 8,3 s
Höchstgeschwindigkeit km/h 212 km/h 204 km/h
durchschn. Verbrauch auf 100 km 4,5 l 5,4 l
CO2 118 g/km 143 g/km

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.