Drei gebrauchte Minivans im Test

Suzuki Wagon R+ 1.3 Opel Meriva 1.6 16V Honda Jazz 1.4 S

Minivans um 3000 Euro: Gebrauchtwagen-Test

— 07.10.2016

Quadratisch, praktisch, billig

Ob junge Familien, Senioren oder Handwerker. Minivans bieten die Lösung und passen damit perfekt in die Zeit: Honda Jazz, Opel Meriva und Suzuki Wagon R+ im Gebrauchtwagen-Test.

Mit Fahrzeugen wie dem Suzuki Carry oder dem Subaru Libero haben die Japaner in den 80er-Jahren die Klasse der Minivans begründet. Doch die Dinger waren höher als breit und sahen so hilflos und komisch aus, dass eine Karriere im Land der schnellen Autobahnen unmöglich war.
Alle News und Tests zum Honda Jazz, Opel Meriva und Suzuki Wagon R+

Der Fahrkomfort kommt längst nicht mehr zu kurz

Viel Platz und gute Übersicht sind gute Kaufargumente für Minivans wie Jazz, Meriva und Wagon R+.

Heute sind die Nachfolger der kleinen Raumwunder schwer gefragt. Auch weil sich die spezielle Bauform und Fahrkomfort nicht mehr ausschließen. Honda Jazz und Opel Meriva lassen sich wie ausgewachsene Kompakte bewegen, selbst der kleinere Suzuki Wagon R+ ist mit strammen 96 PS kein Landstraßenhindernis mehr. Alle drei verbinden hohe Flexibilität mit grundsolider Qualität. Schade, dass ausgerechnet passende Automatikgetriebe entweder nicht empfehlenswert (Honda und Opel) oder, wie beim Suzuki, gar nicht zu bekommen sind.

Was bei den AUTO BILD-Testwagen aufgefallen ist, und auf welche Mängel Käufer beim gebrauchten Honda Jazz, Opel Meriva und Suzuki Wagon R+ außerdem achten sollten, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Drei gebrauchte Minivans im Test

Opel Meriva 1.6 16V Suzuki Wagon R+ 1.3 Opel Meriva 1.6 16V

Gebrauchtwagensuche: Opel Meriva

Gebrauchtwagensuche: Suzuki Wagon R+

Gebrauchtwagensuche: Honda Jazz

Technische Daten
Honda Jazz 1.4 S Opel Meriva 1.6 16V Cosmo
Motor Vierzylinder, vorn quer Vierzylinder, vorn quer
Hubraum 1339 cm3 1598 cm3
Leistung 61 kW (83 PS) bei 5700/min 74 kW (100 PS) bei 6000/min
max. Drehmoment 119 Nm bei 2800/min 150 Nm bei 3600/min
Spitze 170 km/h 175 km/h
0–100 km/h 12,0 s 13,3 s
Antrieb Vorderradantrieb/Fünfganggetriebe Vorderradantrieb/Fünfganggetriebe
Tankinhalt 42 l 53 l
Länge/Breite/Höhe 3845/1675/1525 mm 4042/1694/1624 mm
Kofferraum 380–1323 l 330-1308 l
Leergewicht 1048 kg 1375 kg
Testverbrauch 6,8 l Super/100 km 6,9 l Super/100 km
Abgas CO2 161 g/km 187 g/km
Preis ab 1500 Euro ab 1700 Euro
Suzuki Wagon R+ 1.3 Comfort
Motor Vierzylinder, vorn quer
Hubraum 1328 cm3
Leistung 69 kW (94 PS) bei 6000/min
max. Drehmoment 118 Nm bei 4100/min
Spitze 160 km/h
0–100 km/h 12,8 s
Antrieb Vorderradantrieb/Fünfganggetriebe
Tankinhalt 41 l
Länge/Breite/Höhe 3540/1620/1705 mm
Kofferraum 248–1250 l
Leergewicht 975 kg
Testverbrauch 7,3 l Super/100 km
Abgas CO2 173 g/km
Preis ab 500 Euro

Minivans um 3000 Euro

Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden. Der Artikel handelt von folgenden Modellen: Honda Jazz 1.4 S (Typ II, 2001 bis 2008), Opel Meriva 1.6 16V (Typ A, 2003 bis 2009) und Suzuki Wagon R+1.3 Comfort (Generation 2, 2000 bis 2006) (Gebrauchtwagentest).

Veröffentlicht:

09.09.2016

Preis:

1,00 €

Autor:

Malte Büttner

Fazit

Wer glaubt, die kleinen Spardosen müssten billig zusammengeschustert sein, der irrt – vom TÜV kommt viel Lob. Unterschiede gibt’s dagegen bei den Fahrern: Jazz und Meriva stammen oft aus pflegender Rentnerhand, Wagon R+ mussten eher bei Handwerkern ran.

Stichworte:

Minivan

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.