Mitfahrbörse "Hopping"

Mitfahrbörse "Hopping"

— 09.10.2008

Tramper-Treffpunkt

"Hopping" nennt sich ein neues Haltestellensystem für Mitfahrbörsen im Internet. Fahrer und Mitfahrer können deutschlandweit Vorschläge für Treffpunkte eingeben und sich verabreden. Die Idee hatten zwei findige Jungunternehmer aus Darmstadt.

Mitfahren per Anhalter – in Zeiten teurer Spritpreise ist diese Form des Reisens beliebter denn je geworden. Das wissen auch Moritz Gomm und Maximilian Suermann. Die beiden Darmstädter Jungunternehmer, selbst seit Jahren begeisterte Mitfahrbörsen-Nutzer, haben jetzt eine Art Haltestellen-System für Fahrer und Mitfahrer im Internet entwickelt. "Hopping" nennt sich das System, dessen wesentliche Funktion in der Eingabe von Treffpunkt-Vorschlägen auf einer Deutschland-Karte besteht. Dabei können auch Angebote und Gesuche für unbekannte, kleine Orte eingegeben werden, die dann grafisch als Haltestelle angezeigt werden.

Bei reger Teilnahme soll sich unter www.hopping.de ein deutschlandweites Haltestellennetz entwickeln. Das System soll klassische Mitfahrbörsen unterstützen, die meist mit Start- und Zielpunkt des Fahrers arbeiten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.