Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D

Mitsubishi Outlander mit SST

— 02.04.2008

Der Erste seiner Art

Mitsubishi dreht auf: Ab Anfang 2009 wird auch der Outlander mit einem selbst entwickelten Doppelkupplung-Getriebe kommen. Angeblich als erster SUV weltweit mit dieser Technik.

Im Sommer kommt der Mitsubishi Lancer Evolution mit dem hauseigenen SST-Doppelkupplungsgetriebe (Twin Clutch Sport Shift Transmission) zu den Kunden. Doch die Japaner wollen mehr: Als weltweit erster Vertreter der SUV-Gattung wird ab Frühjahr 2009 der Outlander auf Wunsch ebenfalls mit dem SST angeboten. Mitsubishi kombiniert die Doppelkuppling mit dem 2,2-Liter Di-D-Selbstzünder mit 170 PS, der von PSA zugeliefert wird. Das ist auch ein klarer Hinweis auf die Belastbarkeit des Antriebsstranges, der immerhin 380 Newtonmeter maximales Drehmoment verkraften muss. Die Vorteile der mit manuellen Schaltwippen, Normal- und Sportmodus sowie Bergauf-Anfahrhilfe ausgestatteten SST-Technologie gegenüber manuellen Schaltgetrieben liegen auf der Hand: Schnellere Gangwechsel und eine effektivere Kraftverteilung sollen sportliche Herzen zufrieden stellen und den Verbrauch senken. Sein Debüt gibt der Outlander 2.2 Di-D SST auf dem Pariser Automobilsalon Anfang Oktober 2008, die Markteinführung ist für das erste Quartal 2009 vorgesehen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.