Mitsubishi Pajero Sport 2.5 TD

Mitsubishi Pajero Sport 2.5 TD Mitsubishi Pajero Sport 2.5 TD

Mitsubishi Pajero Sport 2.5 TD

— 30.07.2002

Den TD wiederbelebt

Sport heißt beim Mitsubishi Pajero ab jetzt wieder Diesel. Vor zwei Jahren war der 2,5-Liter-Motor noch an den Abgasgrenzwerten gescheitert.

Test-Telegramm

Eine wechselvolle Geschichte hat der Pajero Sport in Deutschland hinter sich: Ende 1998 als 3.0 V6 und 2.5 Turbodiesel eingeführt (obwohl schon seit 1996 gebaut), war er ab 2000 wegen der strengeren Abgasgrenzwerte nur noch als V6 zu haben. Jetzt wurde diesser mangels Nachfrage gekippt und der 2.5 TD mit dem alten Wirbelkammer-Diesel wiederbelebt.

Karosserie und Qualität Der Pajero Sport ist niedriger (1,72 m) und kürzer (4,61 m) als ein viertüriger Pajero und zielt in die gleiche Klasse wie der Opel Frontera. Hinten hat der Mitsubishi ausreichend Platz und einen geräumigen, aber mit 80 Zentimeter eher flachen Gepäckraum. Die Ladekante liegt ungünstig bei hohen 88 Zentimeter. Eine echte Zumutung: der riesige Wendekreis von 13,3 Meter.

Fahrfreude und Antrieb Motor, Getriebe und Allradantrieb stammen vom aktuellen Pickup L200. Die Fahrleistungen sind mäßig, der Verbrauch zu hoch. Der betagte Turbodiesel kommt nur verhalten zur Sache. Der altmodische Zuschalt-Allradantrieb kann nur auf rutschigem Boden benutzt werden.

Fahrleistungen Obwohl der Motor nun mit 115 PS statt 99 PS angegeben wird, wirkt er trotz kurzer Gesamtübersetzung recht zäh.

Fahrwerk und Sicherheit ABS und zwei Airbags gibt es, aber die Bremswege sind viel zu lang. Beladen wankt der Mitsubishi zudem unangenehm mit dem Heck.

Geländetauglichkeit Immerhin: Es gibt eine Geländeuntersetzung und ordentlich Bodenfreiheit. So klettert der Viertürer gut. Aber er verschränkt schlecht und deshalb drehen die Räder häufig durch. Eine wirksame Achssperre oder Schlupfregelung gibt es aber nicht.

Komfort Bequeme Sitze, ganz brauchbare Federung, nicht zu lauter Motor; alles Durchschnitt.

Preis und Kosten 30.670 Euro. Im Grundpreis ist schon viel drin: Klimaautomatik, elektrische Helfer, breite Aluräder. Der Verbrauch steigt bei Autobahnfahrt stark an. Indiskutabel: 7500-km-Wartungsintervall.

Fazit und Technische Daten

Fazit Wer die Drei-Jahres-Garantie nicht verlieren möchte, muss alle 7500 km zur Vertragswerkstatt. Abzocke! Auch technisch ist der Pajero Sport von gestern: durstiger und müder Diesel, miese Bremsen, riesiger Wendekreis. Aber manchen gefällt er einfach.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.