Mitsubishi Space Star 1.9 DI-D Comfort

Mitsubishi Space Star 1.9 DI-D Comfort Mitsubishi Space Star 1.9 DI-D Comfort

Mitsubishi Space Star 1.9 DI-D Comfort

— 12.02.2002

Der Spar-Star

Von wegen Japaner: Der Space Star DI-D rollt in Holland mit französischem Motor vom Fließband.

Motor und Fahrwerk

Mitsubishi dieselt modern. Weil eigene Selbstzünder fehlen, kaufen die Japaner kurzerhand den aktuellsten Direkteinspritzer bei Renault - und trimmen damit ihren Hochdach-Kombi Space Star so richtig auf Europas Geschmack.

Fahrfreude und Antrieb Wozu etwas selber entwickeln, wenn man es fertig anderswo kaufen kann? Also orderte Mitsubishi den Common-Rail-Diesel bei Renault. Glückwunsch, denn der laufruhige Selbstzünder passt viel besser zu diesem gelassenen Familienauto als der nervöse Benziner. Schon ab 1400/min legt der Motor elastisch los, um - fast wie ein Benziner - locker in den roten Bereich bis 5000 Touren zu drehen. Die Kraft entfaltet er sehr gleichmäßig und kultiviert. Dazu das bekannt knackige Mitsubishi-Getriebe - der Fahrspaß wird durch nichts gebremst.

Fahrleistungen In 11,8 Sekunden auf 100, Spitze 185 - Rudolf Diesel kann im 108. Jahr nach der Erst-Zündung seiner Erfindung stolz auf sich und die heutigen Ingenieure sein.

Fahrwerk und Sicherheit An passiven Helfern ist alles an Bord: Front- und Seitenairbags, fünf Dreipunktgurte - alles im Lot. Bis auf die Bremse: Über 43 Meter braucht der Space Star von Tempo 100 auf null, trotz elektronischer Bremskraftverteilung. Da muss Mitsubishi dringend nachbessern.

Komfort und Preis

Karosserie und Qualität Der Space Star ist zu Unrecht wenig beachtet. Die praktische Karosserie mit dem angehobenen Dach ist fast so geräumig und variabel wie ein Kompakt-Van. Erst jetzt entdeckt auch die Konkurrenz von Honda (Civic) und Peugeot (307) das neue Format. Alles ist ordentlich verarbeitet, wirkt solide.

Komfort Breite, gut geformte Sitze, E-Spiegel sowie E-Fensterheber und Zentralverriegelung sind Serie. Mit dem gut abgestimmten Fahrwerk reist es sich angenehm. Lediglich kurze Querfugen steckt der Space Star nur widerwillig weg.

Preis und Kosten 35.890 Mark kostet die einzige Ausstattungsversion - günstiger als Golf Variant und Opel Zafira. Dazu drei Jahre Garantie. Teuer ist nur die Teilkaskoversicherung.

Fazit Der Space Star ist hierzulande der beliebteste Mitsubishi. Kein Wunder, denn er ist kürzer, höher und praktischer als ein Golf, vor allem wegen der um 15 Zentimeter verschiebbaren Rückbank mit verstellbarer Lehne. Der kräftige Diesel-Direkteinspritzer konsumiert knauserige 5,1 Liter. Im Vergleich zum 122-PS-Benziner gibt es nicht mal einen Diesel-Aufpreis - das bekehrt den härtesten Benzin-Beschwörer. Ideal also für Sportler und Familien mit großer Mobilität.

Technische Daten und Ausstattung

Technik Motor Vierzylinder (Diesel) • Hubraum 1870 cm3 • Leistung 75 kW (102 PS) bei 4000/min • Drehmoment 215 Nm bei 1700/min • Getriebe 5-Gang manuell • Antrieb Front • Bremsen Scheiben/Scheiben, ABS • Reifen 185/65 R 14 U • Kofferraum 370/1370 l • Tankinhalt 55 l • Länge/Breite/Höhe 4030/1695/1515 mm • Leergewicht/Zuladung 1320/410 kg • Anhängelast (gebremst) 1300 kg

Serienausstattung Automatik N • Klimaanlage • vier Airbags/ABS

Extras Metalliclack

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.