Mitsubishi-Studie in Genf 2010

Mitsubishi-Studie in Genf 2010

— 29.10.2009

Kompakter Onroad-Crossover

Mitsubishi zeigt die erste Zeichnung seines kompakten Crossovers, der auf dem Genfer Salon 2010 Premiere feiern soll. Er ist von der Studie Concept-cX aus dem Jahr 2007 abgeleitet.

Pajero und L200 sollten fürs Offroad-Segment reichen, findet Mitsubishi – und parliert selbstbewusst von einem "strategischen Wechsel von einer SUV-fokussierten Marke zu einem Hersteller umweltfreundlicher Pkw und Crossover". Da passt ein kompakter "Onroad-Crossover" gut ins Programm – und genau den wollen die Japaner auf dem Genfer Salon 2010 präsentieren. Die Bezeichnung deutet darauf hin, dass Mitsubishi auf Geländetauglichkeit verzichtet und damit möglicherweise auch auf einen Allradantrieb.

Hier geht es zur Mitsubishi-Markenseite

Kompakter Crossover für den Einsatz auf der Straße? Das erinnert mit Recht an die 2007er Studie Mitsubishi Concept-cX.

Einen Namen hat der Mitsubishi-Neuling noch nicht. Er steht auf der sogenannten "Globalplattform" und soll von der 2007 gezeigten Studie Concept-cX abgeleitet worden sein. Vorn dominiert der makentypische Jetfighter-Grill, weit ausgestellte Radhäuser und relativ schmale Fensterflächen sorgen zusätzlich für Dynamik. In Japan startet der Crossover bereits im Februar 2010, wir müssen uns bis zum März gedulden, wenn er in Genf sein Europa-Debüt gibt. Konkrete Angaben zu den Abmessungen oder einer möglichen Motorisierung macht Mitsubishi noch nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.