Mitsubishi PSA i MiEV

Mitsubishi und PSA

— 02.03.2009

Elektro-Partnerschaft

Mitsubishi und PSA Peugeot Citroën wollen den europäischen Markt der Elektro-Flitzer gemeinsam erobern. Basis ist das Strom-Ei i MiEV von Mitsubishi, das in Japan im Sommer 2009 zum Händler rollt.

Mitsubishi bringt seinen Elektro-Floh i MiEV (Mitsubishi Innovative Electric Vehicle) mit zum Genfer Salon 2009. Der Kleine befindet sich zurzeit auf umfangreichen Testfahrten durch Europa. Im Sommer 2009 soll er in Japan zu den Händlern rollen. Die Markteinführung in den USA ist für 2010 geplant. PSA Peugeot Citroën baut neben den bekannten Fahrzeugen vor allem hochwertige Dieselaggregate, die zum Beispiel von Mitsubishi übernommen werden. Auch BMW kooperiert mit PSA bei der Entwicklung von neuen Dieselmotoren. Jetzt tun sich Japaner und Franzosen zusammen, um gemeinsam den europäischen Markt für Elektro-Autos zu erobern.

Basis ist der i MiEV

Im Juni 2008 hatten die Unternehmen bereits eine Zusammenarbeit für die Entwicklung und den Bau eines Eletromotors für Kleinwagen vereinbart, jetzt wird die Zusammenarbeit erweitert. Basis ist der Mitsubishi i MiEV. Der gerade zwischen Mitsubishi und PSA unterzeichnete Vertrag erlaubt es PSA, den i MiEV in Europa unter einer ihrer Marken zu verkaufen. Mitsubishi wird den i MiEV allerdings parallel auch auf den Markt bringen. Die Fahrzeuge sollen Ende 2010, Anfang 2011 in Europa zu kaufen sein. PSA kann seine führende Rolle in der Entwicklung alternativer Antriebstechnologien und umweltfreundlicher Fahrzeuge ausbauen. Für die Mitsubishi Motors Corporation ist die Zusammenarbeit Teil ihrer weltweiten Elektrofahrzeug-Strategie.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.