Mode-Accessoire Seatbeltbag

Mode-Accessoire Seatbeltbag

— 20.05.2005

Nichts für Gurtmuffel

Handtaschen aus Sicherheitsgurt sind in New York der letzte Schrei. Nicht ganz billig zwar – nebenbei erfüllen sie aber einen guten Zweck.

Als Dana und Melanie Harvey aus Kalifornien ihren 50er Buick mit Sicherheitsgurten aufrüsten wollten, kam ihnen eine Idee: Aus dem hochfesten Material müßte sich eigentlich eine robuste und schicke Handtasche machen lassen. Gesagt, getan – und überall erntete Melanie Begeisterung und neidische Blicke für ihr "Seatbeltbag".

Seitdem verkauft Harvey Industries die kultigen Accessoires made by Rückhaltesystem in Serie. Das Material ist aber nicht die einzige Verbindung zum Thema Auto: Seitdem ein enger Freund der Firmeninhaber durch einen betrunkenen Autofahrer ums Leben kam, schlossen sie sich mit der Organisation "Mothers Against Drunk Driving" (MADD) zusammen und sorgen mit jeder verkauften Tasche für zehn Dollar hilfreiche Unterstützung.

Das "MADDbag" gibt es in den Farben Ferrari-Rot und Limo-Schwarz für 97 Dollar. Auch für einen guten Zweck: Das "W.I.N. BAG" in Taxi-Gelb zur Unterstützung von "Women In Need". www.seatbeltbag.com

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.