Modellpflege Ford Maverick

Ford Maverick Ford Maverick

Modellpflege Ford Maverick

— 13.07.2005

Alles mit Lack

Leicht aufgehübscht startet der Ford Maverick ins Modelljahr 2006 mit lackierten Stoßfängern, Türgriffen und Schwellern.

Ford gönnt seinem Parade-SUV im Modelljahr 2006 eine kleine Schönheitskur: Das Topmodell, der Maverick Limited mit V6 (203 PS), bekommt lackierte Stoßfänger, Türgriffe und Schweller. Natürlich in Wagenfarbe. Auf Wunsch gibt es das Paket auch für die Einstiegsvariante "Highclass" mit dem 2,3-Liter-Vierzylinder (150 PS).

Auch im Innenraum des Maverick haben die Amis ein wenig renoviert: Die Mittelkonsole wurde neu gestaltet und glänzt nun in Aluminium-Optik. Unverändert an Bord ist das IPS, das unter anderem zweistufige Front-, Seiten- und Kopf/Schulter-Airbags vorn wie hinten beinhaltet. Bei den Sonderausstattungen gibt es künftig mehr Möglichkeiten, die Optik des Offroaders aufzuwerten. Im Programm sind zwei Styling-Pakete, die mit optischen Unterfahrschutz-Elementen aus Kunststoff an Front und Heck für einen kernigen Auftritt sorgen sollen. Der Einstiegspreis für den "neuen" Maverick liegt bei 25.990 Euro, für das Topmodell werden 32.100 Euro fällig.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.