Modellversuch Niedersachsen

Modellversuch Niedersachsen

— 25.11.2004

Führerschein-Frühregelung

Der Erfolg gibt dem Niedersachsen-Modell recht: 4000 Jugendliche haben bereits den Führerschein mit 17 gemacht und fahren mit Begleitperson.

Am niedersächsischen Experiment "Führerschein mit 17" haben im ersten halben Jahr etwa 30 Prozent der Führerscheinanwärter teilgenommen – damit übertrifft der Test alle Erwartungen. Es handele es sich um einen "aussichtsreichen Versuch, die Unfallzahlen der Fahranfänger zu reduzieren", lobte Bernd Gottschalk, Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA) zur Feier "100 Jahre Führerschein" in Berlin.

In Zukunft ist mit noch mehr Bewerbern zu rechnen, denn erst ab 1. November gilt der Modellversuch in allen Landkreisen von Niedersachsen. Rund 4000 Jugendliche haben sich seit dem Start im April 2004 für diese Variante entschieden. Die 17jährigen Führerscheinneulinge dürfen nach einer speziellen Schulung durch Fahrlehrer und Landesverkehrswacht bis zum 18. Lebensjahr nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten ans Steuer. Ziel ist es, die Unfallgefahr bei Fahranfängern durch mehr Fahrpraxis zu senken.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.