Morgan Aero 8 Facelift Genf 2015

Morgan Aero 8 Facelift Genf 2015 Morgan Aero 8 Facelift Genf 2015 Morgan Aero 8 Facelift Genf 2015

Morgan Aero 8 Facelift: Autosalon Genf 2015

— 03.03.2015

Neue Leichtigkeit

Morgan präsentiert auf dem Autosalon in Genf 2015 das Facelift des Aero 8. Der Brite lockt vor allem mit mehr Komfort und Sicherheit.

Die Heckleuchten sind neu, erinnern irgendwie an alte Lancia-Modelle.

Morgan brüstet sich auf dem Genfer Autosalon 2015 (5. bis 15. März) mit einer Weltpremiere. Erst in einem Nebensatz in der Mitteilung zum neuen Aero 8 ist von der jüngsten Evolution der legendären Aero-Reihe die Rede, es handelt sich also um ein Facelift. Zuletzt gab es nur noch Sondereditionen des Briten mit Alukarosserie, die bis zu 367 PS stark waren. Dabei bleibt es auch künftig: Denn der V8-Motor mit 4,8 Litern Hubraum, 367 PS und 490 Newtonmetern Drehmoment kommt auch weiter von BMW, erfüllt aber jetzt die Euro-6-Norm. Ein neues Sperrdifferenzial soll mehr Traktion liefern.
Die Branche erfindet sich neu: Messerundgang in Genf

Morgan hat die Dachkinematik überarbeitet, es gibt den Aero 8 auf Wunsch auch mit Hardtop.

Die Fahrleistungen des knapp 1200 Kilo leichten Aero 8 sind über jeden Zweifel erhaben: Er schnellt in 4,5 Sekunden auf 100 km/h und rennt maximal Tempo 273, falls er mit dem manuellen Sechsgang-Getriebe geordert wird. Die optionale Sechsgang-Automatik bremst den Briten auf 249 km/h ein, dafür schluckt er dann laut Morgan "nur" 11,0 statt 12,1 Liter. Das Alu-Chassis wurde überarbeitet, dazu bekommt der modernste Morgan neue Federbeine und Radaufhängungen, das steigert den Komfort. Für mehr Sicherheit halten eigentlich längst etablierte Segnungen wie ABS, Airbags und eine Servolenkung Einzug. Das frische Chassis bringt auch eine modifizierte Optik mit neuer Front und anderen Rückleuchten.

Die Highlights vom Genfer Salon 2015

Im Briten sitzt man extrem tief, Leder und Holz bestimmen das Design.

Das neue Interieur setzt wie gewohnt auf einen Mix aus feinem Leder, Edelholz, Wolle und metallischen Oberflächen, kann aber künftig auf Wunsch sogar mit einem Touchscreen oder Carbon-Sitzschalen bestellt werden. Eine Klimaanlage ist Serie, das hölzerne Armaturenbrett wie das gesamte Auto sind handgearbeitet. Laut Morgan sind deshalb den Individualisierungswünschen der Kunden kaum Grenzen gesetzt. Wer den Aero 8 nicht als Cabrio mit mehrlagigem Stoffverdeck fahren will, kann ihn auch mit einem Hardtop ordern, dann wird der Brite zum Roadster. Die Dachkinematik wurde laut Morgan ebenfalls überarbeitet. Die Preise für den "neuen" Aero 8 stehen noch nicht fest, die Produktion beginnt im vierten Quartal 2015.

Stichworte:

Roadster Sportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite