Morgan Life Car

Morgan Life Car Morgan Life Car

Morgan Life Car

— 20.03.2008

Sportler für Öko-Freaks

Mit dem Prototyp "Life Car" präsentiert Morgan einen sauberen Sportwagen. Angetrieben von einer Brennstoffzelle und vier Radnabenmotoren sind 140 km/h Spitze und 300 Kilometer Reichweite drin.

Rund 2,5 Millionen Euro hat Morgan in den Prototyp "Life Car" investiert – obwohl er vermutlich niemals in Serie gehen wird. Unter der Aluminium-Holz-Karosserie des gemeinsam mit Linde entwickelten Sportwagens steckt eine Brennstoffzelle, die vier Radnabenmotoren speist. Der Elektroantrieb soll für 140 km/h Spitze und 300 Kilometer Reichweite sorgen sowie dem 600 Kilo leichten Kurven-Stromer einen grünen Anstrich geben. Das Fahrzeug selbst stößt zwar kein CO2 aus, zur Erzeugung des Wasserstoffs muss aber an anderer Stelle Energie aufgewendet werden. Mit dem Life Car will der britische Autohersteller sein 2006 gegebenes Versprechen wahr machen, innerhalb von drei Jahren einen sauberen Sportwagen zu konstruieren.

Motiv: "Wir wollen die Einstiegshürden für Wasserstoff-Fahrzeuge senken", so die Briten. Der Energieverbrauch des Life Car entspricht umgerechnet 1,8 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.