MotoGP 2008, Casey Stoner, Ducati

Moto GP Assen 2008

— 30.06.2008

Stoner siegt souverän

Titelverteidiger Casey Stoner hat sich im Kampf um die Motorrad-WM in der MotoGP eindrucksvoll zurückgemeldet. Dem Australier gelang am Samstag beim Grand Prix der Niederlande der zweite Sieg nacheinander.

Titelverteidiger Casey Stoner hat sich im Kampf um die Motorrad-Weltmeisterschaft in der "Königsklasse" MotoGP eindrucksvoll zurückgemeldet. Dem Australier gelang am Samstag (28. Juni) beim Grand Prix der Niederlande in Assen der zweite Sieg nacheinander. Der Ducati-Pilot setzte sich bei seinem Start-Ziel-Erfolg klar vor dem neuen WM-Spitzenreiter Daniel Pedrosa aus Spanien auf Honda und Yamaha-Pilot Colin Edwards aus den USA durch. Der bisherige WM-Führende Valentino Rossi stürzte bereits in der ersten Runde und wurde Elfter. In der Gesamtwertung rangiert der Italiener mit einem Abstand von vier Punkten auf Platz zwei. 25 Zähler hinter Rossi ist Assen-Sieger Stoner Dritter. Der Spanier Alvaro Bautista hat das Rennen der 250-ccm-Klasse in Assen gewonnen. Der Aprilia-Pilot setzte sich bei seinem zweiten Saisonsieg in der Schlussphase von seinem Schweizer Markenkollegen Thomas Lüthi ab, der mit Rang zwei sein bestes Ergebnis in der Viertelliter-Kategorie erreichte. Dritter wurde der Italiener Marco Simoncelli auf Gilera. In der WM-Gesamtwertung verteidigte der Finne Mika Kallio als Siebter in Assen die Führung mit einem Zähler vor Simoncelli.

Top-5-Ergebnisse oder Kündigung zum Saisonende: Der Druck auf Sandro Cortese zeigt bei Halbzeit der Motorrad-Weltmeisterschaft offensichtlich Wirkung. In den Niederlanden erzielte der Berkheimer seine beste Leistung und verpasste als Vierter das beste Ergebnis seiner Karriere nur knapp. Er verfehlte das dritte Treppchen auf dem Podest um 8/100 Sekunden. Stefan Bradl verpatzte dagegen die Generalprobe für den WM-Lauf von Deutschland auf dem Sachsenring in zwei Wochen. Der Zahlinger büßte seinen dritten Platz in der Gesamtwertung durch einen 12. Rang in Assen ein. Der Sieg in dem Rennen, das wegen Regens abgebrochen und neu gestartet werden musste, ging an Weltmeister Gabor Talmacsi (Ungarn).

Fahrer-Wertung nach neun Rennen
MotoGP-Klasse
Position Punkte Fahrer Team
1. 171 Daniel Pedrosa (ESP) Repsol-Honda
2. 167 Valentino Rossi (ITA) Fiat-Yamaha
3. 142 Casey Stoner (AUS) Ducati
4. 114 Jorge Lorenzo (ESP) Fiat-Yamaha
5. 98 Colin Edwards (USA) Tech 3 Yamaha
250er-Klasse
Position Punkte Fahrer Team
1. 140 Mika Kalio (FIN) Red Bull KTM
2. 139 Marco Simoncelli (ITA) Metis Gilera
3. 114 Alex Debon (ESP) Lotus Aprilia
4. 102 Alvaro Bautista (ESP) Mapfre Aspar Aprilia
5. 98 Mattia Pasini (ITA) Polaris World Aprilia
125er-Klasse
Position Punkte Fahrer Team
1. 141 Mike di Meglio (FRA) Ajo Motorsport Derbi
2. 125 Simone Corsi (ITA) Jack & Jones WRB Aprilia
3. 94 Juan Olive (ESP) Belson Derbi
4. 93 Gabor Talmasci (HUN) Banca Aspar Aprilia
5. 82 Nicolas Terol (ESP) Jack & Jones WRB Aprilia
6. 81 Stefan Bradl (GER) Grizzli Gas Kiefer Aprilia
10. 58 Sandro Cortese (GER) Emmi Cafè Late Aprilia

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.