MotoGP Australien 2008, Casey Stoner, Ducati

MotoGP 2008: GP von Australien

— 06.10.2008

Stoner gewinnt Heimrennen

Casey Stoner hat in der Motorrad-WM den GP von Australien der MotoGP gewonnen. In der Achtelliter-Klasse fuhr Stefan Bradl auf Platz zwei. Mike di Meglio ist vorzeitig Weltmeister der 125er-Kategorie.

In der Zweirad-Königsklasse MotoGP sicherte sich Casey Stoner (Ducati), der Weltmeister von 2007, am Sonntag (5. Oktober 2008) in Phillip Island/Australien seinen fünften Saisonsieg. Zweiter wurde der bereits als neuer Titelträger feststehende Italiener Valentino Rossi (Fiat Yamaha), der vom zwölften Startplatz aus ins Rennen gegangen war. Als Dritter fuhr Nicky Hayden (Honda) aus den USA über den Zielstrich. In dieser Klasse sind deutsche Fahrer nicht am Start. Sie sorgen aber in der 125er-Klasse weiter für Furore: Nach vermasseltem Start und einem Beinahe-Unfall hat Aprilia-Pilot Stefan Bradl zwar keine Chance mehr auf den Titelgewinn, erreichte aber mit einem Husarenritt einen hervorragenden zweiten Platz beim Australien GP. Es siegte der Franzose Mike di Meglio auf einer Derbi. Di Meglio, den vor der Saison keiner auf der Rechnung hatte, sicherte sich damit vorzeitig den WM-Titel in der Achtelliter-Klasse. Der noch amtierende Champion, Gabor Talmasci aus Ungarn, wurde Dritter.

Den Vizemeister-Titel im Visier

Treppchenfoto beim Australien GP: Stefan Bradl (l.) stand in dieser Saison zum fünften Mal auf dem Podium.

In der Gesamtwertung rangiert Bradl mit 187 Punkten auf Rang zwei vor dem auf Phillip Island neuntplazierten Simone Corsi (ITA) mit 184 Zählern. Auch der Titelverteidiger will mit derzeit 181 Punkten noch ein Wort um den Vizemeister-Titel mitreden. Der zweite Deutsche in der 125er-Klasse hatte auch Grund zur Freude: Sandro Cortese absolvierte ab Runde zwei seine ersten Führungskilometer in der Motorrad-WM und erreichte, obwohl durch einen Sturz bis auf Platz 20 zurückgefallen, am Ende noch einen hervorragenden sechsten Rang. Jubeln konnte auch Marco Simoncelli. Der Italiener baute mit seinem fünften Sieg die Führung in der WM-Wertung der 250er-Klasse auf 37 Punkte im Vergleich zu Alvaro Bautista (ESP) aus. Simoncelli würde im kommenden Rennen ein vierter Platz genügen um ebenfalls vorzeitig den WM-Titel einzufahren. Der nächste und vorletzte  Lauf der Motorrad-Weltmeisterschaft 2008 findet am 19. Oktober 2008 in Sepang/Malaysia statt.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.