Valentino Rossi sieht in Ben Spies für 2010 einen weiteren Rivalen

MotoGP 2009

— 28.12.2009

Rossi: "Spies wird einer meiner Rivalen"

Valentino Rossi rechnet mit einer starken Rookie-Saison von Ben Spies - Dass er selbst zwei seiner Ingenieure verliert, beunruhigt ihn allerdings nicht

Valentino Rossi ist der Superstar der MotoGP, der sich in der kommenden Saison der Herausforderung stellt, seinen dritten Weltmeistertitel in Folge zu holen. Doch der "Doktor" weiß, dass die Konkurrenz nicht schläft. Mit Jorge Lorenzo hat er bei Yamaha einen Teamkollegen, der ihn unter Druck setzen kann. Und wenn Casey Stoner 2010 wieder ganz fit ist, kann auch der Ducati-Australier eine harte Nuss für Rossi sein.

Aber "Vale" hat noch andere Konkurrenten auf der Rechnung - allen voran Ben Spies, der 2010 bei Tech-3-Yamaha seine erste volle MotoGP-Saison fährt. Der Amerikaner, der 2009 in seiner ersten Saison in der Superbike-Weltmeisterschaft auf Anhieb Rekorde und den Titel holte, hat Rossi mit seinen Renn- und Testleistungen auf der MotoGP-Yamaha in Valencia beeindruckt.

"Er hat viele überrascht, mich auch", sagt Rossi gegenüber 'Motor Cycle News'. "Er ist in Valencia ein gutes Rennen gefahren, aber jedes Mal, wenn er auf die Strecke gegangen ist, wurde er noch besser. Ich denke, dass er für mich im nächsten Jahr ganz sicher ein weiterer Rivale sein wird, der schwer zu schlagen ist."

Bei seiner eigenen Titeljagd muss Rossi im nächsten Jahr auf die Arbeit zweier wichtiger Ingenieure verzichten. Sowohl Christian Battagglia als auch Andrea Zugna wechseln zu Honda. Der "Doktor" sieht das jedoch gelassen: "Es ist schon schade, aber die Welt ist voller guter Ingenieure und es ist nicht unmöglich, zwei andere Jungs zu finden."

Honda erhofft sich, dass die beiden ehemaligen Yamaha-Ingenieure auch ihr Wissen in Sachen YZR-M1 mitbringen, um die eigene RC212V konkurrenzfähiger zu machen. Rossi schließt nicht aus, dass das der Fall sein könnte: "Wir haben in den vergangenen beiden Jahren sehr eng mit den beiden zusammengearbeitet. Es sieht also so aus, als hätten wir auch für Honda gearbeitet."

Fotoquelle: xpb.cc

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.