Nicky Hayden ist nach den ersten Ducati-Versuchen sehr nachdenklich

MotoGP 2009

— 17.02.2009

Ducati-Neuzugang Hayden ist frustriert

(Motorsport-Total.com) - Nach den MotoGP-Tests in Sepang werden erste Stimmen laut, die Nicky Hayden eine ähnlich düstere Saison vorhersagen, wie sie Marco Melandri zuletzt erlebte

"Ich habe zwar Fortschritte gemacht, aber die Wahrheit lautet: Das ist nicht genug", gab sich Hayden im Gespräch mit den 'Motor Cycle News' selbstkritisch. Die Umstellung auf die hochtechnisierte Ducati GP9 fällt dem Amerikaner schwer. "Ich erwarte von mir selbst sehr viel. Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich der Spitze viel näher sein könnte." Hayden musste sich in Malaysia sogar hinter MotoGP-Neuling Mika Kallio auf der Kunden-Ducati anstellen.

"Es ist frustrierend", sagte der Weltmeister von 2006. "Ich wäre gern schnell und würde gerne mit breiter Brust durchs Fahrerlager gehen. Es ist nicht einfach, aber ich glaube dennoch, dass ich es packen kann. Ich bin kein Genie. Mir war immer schon klar, dass ein solcher Schritt nicht einfach sein würde und nur mit viel Arbeit und Aufwand zu schaffen ist."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.