Der Regen machte den MotoGP-Stars am Sonntag einen Strich durch die Rechnung

MotoGP 2009

— 13.04.2009

Rennen in Katar am Montagabend

Der wegen Regen abgesagte MotoGP-Saisonauftakt in Katar wird am Montagabend nachgeholt: Start um 21 Uhr Ortszeit (20 Uhr MESZ)

Katar bekommt eine neue Chance. Nachdem der Saisonauftakt der MotoGP wegen eines nächtlichen Wolkenbruchs am Sonntag abgesagt werden musste, wird das Rennen nun am Montag um 21 Uhr Ortszeit (20 Uhr MESZ) nachgeholt. Das gab FIM-Sprecher Claude Denis nach einer Sitzung mit allen Teams bekannt. Dies sei die beste Lösung für alle Teams und Fahrer, die sonst ein Rennwochenende verlören und viel Geld umsonst investiert hätten, hieß es.

Die Entscheidung für einen Start am Montag war zuvor heiß diskutiert worden. Viele Teams und auch Reifenlieferant Bridgestone hatten angemerkt, dass es logistische Schwierigkeiten geben könnte, weil die Fracht und das Personal nun kurzfristig umgebucht werden müssen. Auch MotoGP-Stars wie Casey Stoner, Valentino Rossi und Loris Capirossi wurden angehört.

"Es ist einfach unglücklich gelaufen", sagte Stoner. "Es kann eine gute Entscheidung sein, oder auch eine schlechte. Die Teams haben aber sehr viel investiert, um hierher zu kommen. Gleichzeitig fahren wir einen Sparkus." Valentino Rossi hat sich ebenfalls für einen Start am Montag ausgesprochen, während Loris Capirossi dafür plädierte, das Rennen in Katar an den Balaton-Termin im September zu rücken, weil der Grand Prix in Ungarn ohnehin abgesagt wurde.

Capirossi bekam bei seinem Vorschlag Schützenhilfe von Colin Edwards. "Wir haben im September nun sowieso nichts vor", sagte der amerikanische Tech-3-Yamaha-Pilot. Marco Melandri schüttelte bei diesem Ansinnen jedoch nur mit dem Kopf. "Ich habe schon Urlaub gebucht"; so der Hayate-Pilot. Die Kosten für die mögliche Stornierung kann er sich nun also sparen.

Für Dani Pedrosa wäre es wohl besser gewesen, wenn man hinter Katar einen Haken gemacht und erst in zwei Wochen in Motegi den Rennbetrieb aufgenommen hätte. "Wir haben hier überhaupt keine Erfahrung im Regen, das ist kritisch", schilderte der verletze Honda-Pilot, der sich mit seinem ladierten Knie durch die Sessions gequält hatte. Auch dem am Samstag schwer gestürzten Nicky Hayden dürfte der schnelle Nachholtermin nicht gerade gut in den Kram passen.

Bevor die MotoGP-Piloten am Montagabend nachträglich ins erste Rennen der Saison geschickt werden, wird es ab 18:30 Uhr Ortszeit (17:30 MESZ) ein kurzes Warmup geben.

Fotoquelle: Kawasaki

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.