Sete Gibernau hofft, nach seiner OP in Barcelona wieder fahren zu können

MotoGP 2009

— 20.05.2009

Verletzter Gibernau will in vier Wochen wieder fahren

Sete Gibernau muss wegen seines erneuten Schlüsselbeinbruchs beim nächsten Rennen pausieren, tut aber alles, um in Barcelona starten zu können

Sete Gibernau gibt sich kämpferisch: Beim nächsten MotoGP-Wochenende im italienischen Mugello muss der Spanier pausieren, doch er will alles geben, um bei seinem Heimrennen am 14. Juni in Barcelona wieder dabi zu sein. Gibernau hatte sich am Samstag in Le Mans bei einem Crash erneut das Schlüsselbein gebrochen. Nach der Operation arbeitet er jetzt intensiv daran, wieder fit zu werden.

Die Ärzte rechnen damit, dass Gibernau eine vierwöchige Pause einlegen muss. Es könnte also knapp werden, doch wenn alles so läuft, wie er sich das vorstellt, kann der Spanier in Barcelona wieder fahren. "Die Operation ist gut verlaufen", berichtete Gibernau. "Das Schlüsselbein ist in Ordnung, denn es gab keine Probleme mit den vorherigen Eingriffen und der frühere Bruch ist perfekt ausgeheilt."

Glück im Unglück für Gibernau: Er hat sich das Schlüsselbein "an einer neuen Stelle" gebrochen. "Die neue Platte und die Schrauben konnten gut am Knochen angebracht werden. Jetzt muss ich einfach abwarten und wieder fit werden. Das ist mein Hauptziel. Ich bin mental stark und ich würde gern schon wieder in Mugello fahren. Aber das ist wohl zu früh, deshalb konzentriere ich mich auf Barcelona. Hoffentlich bin ich bis dahin fit." Ob sein Team Grupo Francisco Hernando in Mugello einen Ersatzmann engagiert, ist noch unklar.

Gibernaus Comeback-Saison verlief bisher nur mäßig bis gar nicht erfolgreich. Doch Gibernaus ist mit dem Erreichten so weit ganz zufrieden. "Wir wussten, dass es nach zwei Jahren Pause und meiner Verletzung schwierig wird", sagte der Spanier. "Es war hart, aber wir wurden von Tag zu Tag ein bisschen besser, das Team macht einen tollen Job. Hoffentlich können wir eines Tages zeigen, dass die Entscheidung für das Comeback richtig war."

Fotoquelle: Onde 2000

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.