Loris Capirossi konnte sich endlich ernsthaft mit Dani Pedrosa duellieren

MotoGP 2009

— 19.06.2009

Suzuki: Der neue Motor rennt gut

Der neue Motor der Suzuki GSV-R macht auf Anhieb einen guten Eindruck: Teamchef Paul Denning rundum zufrieden

Der neue Suzuki-Motor hat seine Feuertaufe bereits im Grand Prix in Barcelona mit Bravour bestanden. Loris Capirossi fuhr mit der GSV-R auf einen sehr guten fünften Rang. Noch viel wichtiger: Endlich zog ihm die Konkurrenz auf den Geraden nicht hoffnungslos davon. Am Montag testete die Mannschaft weiter mit dem neuen Triebwerk. Allerdinds waren bei der Probefahrt auch das neue 2010er-Chassis und neue Öhlins-Dämpfer im Einsatz.

"Es war genauso gut wie erwartet", freute sich Suzuki-Teamchef Paul Denning gegenüber 'Motor Cycle News'. "In Muggelo war es ganz offensichtlich, dass uns die anderen Teams auf der langen Geraden regelrecht gekillt haben. Man muss kein Genie sein, um zu erkennen, dass Loris mit etwas mehr Motorleistung in diesem Rennen auf Platz zwei oder drei hätte fahren können."

Der neue Motor sei ein deutlicher Schritt nach vorn, das Werk in Japan habe gute Arbeit geleistet, erklärte Denning: "Loris hat gesagt, dass er mehr Topspeed hat. Wir können zwar immer noch nicht aus dem Windschatten heraus überholen, aber immerhin können wir jetzt wenigstens dranbleiben. Dann gibt es diesen Ziehharmokia-Effekt nicht mehr, wenn du auf der Geraden abgehängt wirst und dich vor den Kurven wieder heranbremst."

"In Katalonien war Loris hinter Dani Pedrosa. Obwohl Danis Honda eine echte Rakete ist, konnte Loris dranbleiben und sogar in der Bremszone vorbeigehen. Vorher hätte er ihm höchstens halbwegs folgen können", freute sich der Teamboss. "Das Ansprechverhalten des Motors ist besser und das Drehmoment ebenso. Topspeed ist ja nur ein kleiner Teil, die Beschleunigungsphase ist ebenso wichtig. Loris meint, dass er etwas später beschleunigen kann, damit er die Reifen besser schont."

Aber nicht nur der neue Treibsatz habe sich bei den Testfahrten bewährt, auch der Entwurf des Prototyps für 2010 verspreche einen Schritt nach vorne, so Denning: "Das neue Chassis hat eine etwas andere Geometrie. Wir wollten damit erreichen, dass die Maschine besser einlenkt und sie mehr und konstanteren Grip am Hinterrad erzeugt."

Fotoquelle: Suzuki

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.