Nicky Haydens Zukunft bei Ducati ist noch nicht in trockenen Tüchern

MotoGP 2009

— 07.08.2009

Suppo glaubt, dass Hayden bleibt

Ducati-Temchef Livio Suppo will in Sachen Nicky Hayden zwar noch etwas abwarten, doch es deutet sich an, dass der Amerikaner bei den Roten bleibt

Haben Ducati und Nicky Hayden eine gemeinsame Zukunft oder trennen sich ihre Wege nach nur einem Jahr wieder? Bis diese Frage beantwortet wird, kann es noch ein bisschen dauern. Ducati hat eine Option auf den Amerikaner, die bis zum 1. September gezogen werden muss. Und Teamchef Livio Suppo will noch ein bisschen abwarten, bevor eine Entscheidung fllt.

"Es macht Sinn, wenn wir noch bis Brnn warten", sagte Suppo gegenber 'MCN'. Hayden hatte einen katastrophalen Start in die Saison und musste wie einige Ducati-Piloten vor ihm mit den Eigenheiten der Desmosedici kmpfen. Doch inzwischen scheint er mit der GP9 zurechtzukommen - seine Ergebnisse werden immer besser.

Nicht nur Ducati muss "Ja" zu einer Fortfhrung der Zusammenarbeit sagen, auch Hayden muss zustimmen. Doch Suppo ist sich sicher, dass der Amerikaner bleiben will, wenn sich weitere Erfolge einstellen - ebenso wie Ducati ihn dann auch behalten will. "Man kann einen Fahrer nicht zwingen zu bleiben, wenn er nicht will. Und es wre auch dumm, einen Fahrer zu behalten, wenn die Ergebnisse nicht stimmen. Aber mein Gefhl sagt mir, dass Nicky bleiben will", so der Teamchef.

Damit drfte sich auch die weitere Zukunft von Mika Kallio entscheiden. Ducati will den Vertrag mit dem Finnen verlngern. Sollte das Werksteam weiter mit Casey Stoner und Hayden fahren, msste Kallio ein weiteres Jahr im Satellitenteam Pramac verbringen.

Fotoquelle: Ducati

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung