Noch besteht die Chance, dass Hayate und Kawasaki in der MotoGP bleiben

MotoGP 2009

— 13.08.2009

Dosoli: "Kawasaki hat noch nichts entschieden!"

Andrea Dosoli exklusiv: Der Hayate-Teammanager über die Bemühungen, Kawasaki von der Fortführung des MotoGP-Engagements zu überzeugen

Das Gerücht, der Ausstieg von Kawasaki mit dem Hayate Racing Team aus der MotoGP sei längst beschlossene Sache, hält sich hartnäckig. Teammanager Andrea Dosoli weiß allerdings nichts davon, wie er im Exklusivinterview mit 'Motorsport-Total.com' betont. Er und seine Mannschaft möchten mit guten Resultaten auch in der zweiten Saisonhälfte die Bosse in Japan zum Weitermachen überzeugen.

Schon an diesem Wochenende beim Grand Prix der Tschechischen Republik stehen die Vorzeichen gut, nachdem das Werksteam im vergangenen Jahr in Brünn im Rennen mit Rang fünf durch Anthony West das mit Abstand beste Saisonergebnis erzielt hatte. Zuvor waren die beiden Werkspiloten John Hopkins und Anthony West von Startplatz drei und sechs ins Rennen gegangen.

Frage: "Mr. Dosoli, gleich als erste Frage: Gibt es aus Japan Neuigkeiten in Bezug auf die Zukunft von Kawasaki bzw. Hayate in MotoGP?"
Andrea Dosoli: "Nein! Diesbezüglich gibt es bis jetzt nichts Neues. Wir wissen jedenfalls nichts von irgendwelchen Entscheidungen. Nur so viel, dass im Headquarter über die Zukunft diskutiert wird. Aber ganz unabhängig davon, wie letztendlich auch die Entscheidung von Kawasaki aussehen wird, werden wir bis zum Saisonende unser Bestes geben und unseren Job auf beste Art und Weise erledigen. Mit einem Wort: Wir wollen nichts unversucht lassen, dass ein Weitermachen Sinn machen würde. "

Frage: "Nachdem die Zukunft sehr ungewiss ist, gibt es momentan überhaupt noch eine Weiterentwicklung für die diesjährige Maschine; hat man während der Sommerpause oder für die zweite Saisonhälfte etwas Neues bekommen?"
Dosoli: "Ja, wir haben einige Modifikationen bekommen, die wir bereits an diesem Rennwochenende erproben werden. Hier werden wir ein anderes Chassis testen. Wir arbeiten daran das Verhalten bzw. Handling des Motorrades in den Richtungswechseln zu verbessern und auch mehr Grip zu finden."

Frage: "Gibt es für den Test am Montag hier in Brünn weitere neue Teile zu testen?"
Dosoli: "Überwiegend werden wir uns bei diesen Test mit dem Chassis beschäftigen. Zu den angesprochenen Modifikationen gibt es zusätzlich ein paar neue Teile, die mehr oder weniger direkt hierher geliefert worden sind."

Frage: "Ihre Erwartungen für die nächsten Rennen - im Speziellen aber für dieses Wochenende, denn nach dem Ergebnis im vergangenen Jahr sollte Brünn der Ninja ZX-RR eigentlich gut liegen?"
Dosoli: "Das Ergebnis im vergangenen Jahr war gar nicht so schlecht. Anthony beendete das Rennen als Fünfter und der Rückstand auf den Sieger war nicht allzu groß. Daher erwarten wir uns hier ein gutes Rennen. Dies gilt aber auch für den Rest der Saison. Das gesamte Paket aus Fahrer, Team und Motorrad ist wirklich ganz gut. Wir unternehmen natürlich alles Mögliche, um uns und sowohl auch das Gesamtpaket ständig zu verbessern. Wir wollen immer in der Lage sein, Marco das bestmögliche Paket zur Verfügung zu stellen. Wir sind von ihm überzeugt, dass er ein gutes Resultat erreichen kann."

Frage: "Haben Sie eigentlich vor der Saison mit diesen Ergebnissen gerechnet oder erwartet, sich auf diesem hohen Leistungsniveau zu befinden?"
Dosoli: "Wir waren uns bewusst, ein gutes Gesamtpaket zu haben. Das Motorrad war ja komplett neu und hat bei den Tests im Winter einen guten Eindruck hinterlassen. Von Marco waren wir immer überzeugt, dass er in der Weiterentwicklung sehr hilfreich sein wird. Die guten Ergebnisse zu Saisonbeginn kamen schon etwas überraschend. Als krasser Außenseiter waren diese natürlich umso schöner."

"In der zweiten Saisonhälfte sollte es uns gelingen, wieder in den Bereich dieser Resultate zu kommen. Denn wie schon erwähnt, wir wollen weiterhin beweisen, dass wir uns mit diesem Projekt auf dem richtigen Weg befinden. Im Team sind alle topmotiviert. Denn jeder von uns will natürlich weitermachen."

Fotoquelle: xpb.cc

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.